Schlagwort

Pharma

">

US-Pharmakonzern Johnson & Johnson zu milliardenschwerer Strafzahlung verurteilt

Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson ist wegen eines Medikaments, das angeblich bei Männern zu unerwünschten Brustvergrößerungen führen kann, zu milliardenschweren Strafzahlungen verurteilt... Mehr»
">

US-Opioide-Krise: Johnson & Johnson stimmt Millionen-Vergleich zu

In der Opioide-Krise in den USA hat der Arzneimittel-Hersteller Johnson & Johnson einem Millionenvergleich zugestimmt. Der Pharmakonzern teilte am Dienstag mit, sich mit den von der Suchtkrise... Mehr»
">

Opiod-Krise: Schmerzmittel-Hersteller Purdue geht mit Milliardenzahlungen in Insolvenz

Kritiker werfen Pharmaunternehmen vor, die Suchtgefahr durch opioidhaltige Schmerzmittel bewusst verschleiert und das massenhafte Verschreiben der Medikamente befördert zu haben. In weniger als zwei... Mehr»
">

Von der Schmerzbehandlung in die Sucht

Schmerzmittel können abhängig machen, seien es Paracetamol, Ibuprofen oder auch Opioide wie Oxycodon und Fentanyl. In Deutschland sei jedoch eine "Entwicklung wie in den USA auszuschließen",... Mehr»
">

USA: Opioid-Produzent Purdue will Insolvenz beantragen – ihm drohen tausende Klagen

Der Opioid-Hersteller Purdue, will Insolvenz anmelden. Dem Konzern drohen wegen der Opioid-Krise in den USA tausende Klagen. Mehr»
">

Sorge vor ungeordnetem Brexit: Chemie- und Pharmakonzern Merck stockt Arzneilager auf

Der Merck-Konzern stellt sich beim Brexit auf den Ernstfall ein: Er stockt vorsorglich die Arzneivorräte auf. Das No-Deal-Szenario sei wahrscheinlicher geworden, glaubt der Vorstandschef. Mehr»
">

US-Opioid-Krise: Eigentümer des US-Pharmakonzerns Purdue überwiesen Geld in die Schweiz

Weil der US-Pharmakonzern Purdue die Suchtgefahr durch opioidhaltige Schmerzmittel bewusst verschleiert hat, soll er Schadenersatz zahlen. Doch wie hoch ist das Vermögen der Eigentümerfamilie... Mehr»
">

Konjunktur: Flaute in der chemischen Industrie hält an – Nachfrage der Industriekunden fehlt

Die Geschäfte der deutschen Chemie- und Pharmahersteller laufen immer schlechter. Der Branchenverband VCI hat zum dritten Mal seine Prognose für das Gesamtjahr 2019 nach unten korrigiert. Mehr»
">

Opioid-Produzenten bereiten sich auf hohe Schadenersatzzahlungen vor

In der Opioid-Krise in den USA bereiten sich die Pharmafirmen auf milliardenschwere Schadenersatzzahlungen vor. Medienberichten vom Dienstag (Ortszeit) zufolge erklärte sich einer der wichtigsten... Mehr»
">

„Animal Health“: Bayer verkauft seine Tierarzneimittel-Sparte für 7,6 Milliarden Dollar

Die Bayer-Sparte "Animal Health" verkaufte Floh-, Zecken- und Entwurmungsmittel sowie Halsbänder zur Abwehr des Ungeziefers – nun wurde sie an den US-Konzern Elanco verkauft. Mehr»
">

Leipziger Kinderarzt: Impfstoffe töten Gehirnzellen und Pharmaindustrie steuert Ärzte | ET im Fokus

Ein kleiner Pieks mit großen Folgen. Dabei sind ungeimpfte Kinder viel gesünder als geimpfte. Warum er keine Impfungen empfiehlt, erzählt der Leipziger Kinderarzt und Immunologe André Braun. Mehr»
">

Mittlerweile 18.400 Kläger gegen Glyphosat und Bayer in den USA

Bayer hat sich mit dem Kauf des US-Saatgutriesen Monsanto enorme Rechtsrisiken aufgehalst. Rund 18.400 Kläger fordern Schadensersatz von dem Agrarchemiekonzern aus Leverkusen. Nun stellt der Konzern... Mehr»
">

Masern-Impfpflicht jetzt beschlossen: Gegner demonstrierten vor Kanzleramt

Auf seiner Sitzung am Mittwoch hat das Bundeskabinett eine Impfpflicht gegen Masern und andere Neuregelungen in der Gesundheitspolitik beschlossen. Mehr»
">

Podolay (AfD) über Organspende: „Ich war bei der ersten Herztransplantation in Europa dabei“

Was passiert bei der Organspende wirklich? Einblicke in Transplantation und eine Änderung des Gesetzes, um die Rechte der Sterbenden und der Organspender zu schützen, brachte die AfD am vergangenen... Mehr»
">

Opiod-Krise in USA: Pharmakonzern muss Millionenstrafe zahlen – Aggressive Werbung führte zu 70.000 Todesfällen

Der israelische Pharmakonzern Teva zahlt in den USA eine Millionenstrafe wegen seiner Beteiligung am Missbrauch von stark wirkenden Schmerzmitteln, sogenannten Opioiden. Teva zahle 85 Millionen Dollar... Mehr»
">

Opioid-Krise in den USA: Bundesstaaten klagen Pharma-Unternehmen der Familie Sackler an

In den Bundesstaaten Connecticut und Massachusetts macht die jeweilige Generalstaatsanwaltschaft den Pharma-Konzern Purdue und die hinter diesen stehende Sackler-Dynastie für die Opioid-Krise in den... Mehr»
">

CDU bekam 2018 die meisten Großspenden: 850.000 Euro

Die BMW-Eigentümerfamilie, Daimler, die Metallindustrie - das sind einige der Großspender an Parteien im Jahr 2018. Die Gesamtsumme ist aber im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken - das hat... Mehr»
">

Pharmakonzern Merck auf Millionen-Schadenersatz verklagt

4100 Kläger verlangen Entschädigung wegen Nebenwirkungen bei dem Schilddrüsen-Medikament Levothyrox. Mehr»
">

„Linie der menschlichen Ethik überschritten“: Peking kündigt nach neuem Impfskandal scharfe Sanktionen an

Nach einem neuen Impfskandal in China hat die Regierung scharfe Konsequenzen angekündigt. Das verantwortliche Unternehmen habe "die Linie der menschlichen Ethik überschritten", so der Premier. Mehr»
">

„Big Pharma“ und die Milliarden: Krankenkassen zahlen jetzt 30.000 statt 3.000 Euro pro Medikament

Bisher konnte die Nervenkrankheit Multiple Sklerose mit einem 3.000 Euro teueren Medikament behandelt werden. Doch damit ist jetzt Schluss: Der Pharmakonzern Roche hat eine neue Arznei entwickelt, die... Mehr»