Schlagwort

Pharma

">

RKI-Kommission rechnet mit mehreren Corona-Impfstoffen in Deutschland

Die Ständige Impfkommission (Stiko) beim Robert Koch-Institut erwartet, dass es in Deutschland mehrere unterschiedliche Impfstoffe gegen das neuartige Coronavirus geben wird. Dies sei angesichts der... Mehr»
">

Bayer verlängert Vertrag von Konzernchef Baumann

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer wird auch in den kommenden Jahren von Werner Baumann geleitet. Der Aufsichtsrat habe Baumanns zur Hauptversammlung 2021 auslaufenden Vertrag bis zum 30. April... Mehr»
">

Tesla-Chef Musk am Rande der Unionsfraktionsklausur erwartet

Tesla-Chef Elon Musk wird heute am Rande der Klausur der Spitzen der Unionsfraktion in Berlin erwartet. Fraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) wollte den Besuch zum Auftakt zwar nicht ausdrücklich... Mehr»
">

Pharmakonzern Roche bringt Corona-Schnelltest auf den Markt

Der Schweizer Pharmakonzern Roche will bis Ende September einen Corona-Antigen-Schnelltest auf den Markt bringen. Mit dem Test soll binnen 15 Minuten eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus... Mehr»
">

Gegenwind für Bayer in Glyphosatstreit

Mit mehr als zehn Milliarden Euro wolle Bayer reinen Tisch machen: Die meisten der US-Klagen, mit denen sich der Konzern herumschlägt, sollten mit diesem Vergleich abgehakt werden. Doch dem... Mehr»
">

Das große Impfstoff-Rennen: Staaten kaufen Mittel auf Vorrat

Noch ist kein Corona-Impfstoff in der westlichen Welt zugelassen, doch Staaten kaufen schon Dosen im großen Stil. Auch Deutschland rüstet sich. Für Pharmakonzerne geht es um Milliarden-Umsätze,... Mehr»
">

Roche und US-Pharmakonzern Regeneron verbünden sich für Corona-Impfstoff

Der Schweizer Pharmakonzern Roche und der US-Konkurrent Regeneron verbünden sich bei der Suche nach einem Corona-Impfstoff. Roche erklärte am Mittwoch (19. August) in Basel, beide Unternehmen... Mehr»
">

Curevac-Börsengang soll bis zu 245 Millionen Dollar bringen

Das Tübinger Biotech-Unternehmen forscht mit Hochdruck an einem Corona-Impfstoff. Ein Börsengang soll nun weiteres Geld für die Entwicklung in die Kassen spülen. Mehr»
">

Bayer schiebt Milliardenverlust wegen Glyphosatstreit und Corona-Krise

Die Corona-Pandemie führt dazu, dass andere Krankheiten vernachlässigt werden. Das bekommt auch der Chemiekonzern Bayer zu spüren. Der gewaltige Verlust im zweiten Quartal hat jedoch andere... Mehr»
">

Frankreich: Strafverfahren gegen Pharma-Konzern Sanofi wegen Missbildungen bei Babys ausgeweitet

Nach tausenden Fällen von Missbildungen bei Neugeborenen durch ein Epilepsie-Medikament sowie einigen Todesfällen bei Babys hat die französische Justiz ihr Strafverfahren gegen den Pharmakonzern... Mehr»
">

Milliarden-Deal der US-Regierung mit Pharmakonzernen

Die Pharmakonzerne Sanofi und GlaxoSmithKline haben nach eigenen Angaben mit der US-Regierung einen Milliardendeal zur Weiterentwicklung eines potenziellen Corona-Impfstoffs abgeschlossen. Die... Mehr»
">

Genbasierte Impfstoffe für bis zu 30.000 Teilnehmer – Biontech und Pfizer starten Corona-Studie

Einen Tag nach der US-Firma Moderna folgt nun auch das Unternehmen Biontech. Mit ihrem US-Partner starten sie die heiße Testphase für einen Impfstoffkandidaten. Mehr»
">

Corona-Pandemie beschert deutschen Pharmaunternehmen starke Exportzuwächse

Die Corona-Pandemie hat den deutschen Pharmaunternehmen starke Exportzuwächse beschert. Zu Beginn der Corona-Krise im März stiegen die Ausfuhren der Pharmaindustrie gegenüber dem Vorjahresmonat um... Mehr»
">

Gericht gibt erstmals Staat Verantwortung für Schäden durch Epilepsie-Medikament

Nach tausenden Fällen von Missbildungen bei Neugeborenen durch ein Epilepsie-Medikament hat ein französisches Gericht erstmals dem Staat die Mitverantwortung dafür gegeben. Mehr»
">

Pharmariese Novartis zahlt mehr als 700 Millionen Dollar in Schmiergeld-Affäre

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat in den USA zwei Millionen-Vergleiche zur Beilegung einer Schmiergeld-Affäre geschlossen. Das Unternehmen zahle umgerechnet rund 650 Millionen Euro, um zwei... Mehr»
">

„Gestern noch Helden – heute vergessen“: Tausende protestieren gegen Finanznot an Frankreichs Kliniken

Das französische Gesundheitspersonal ist erneut gegen die Finanznot an öffentlichen Krankenhäusern auf die Straße gegangen. In Paris zogen am Dienstag tausende Menschen zum Gesundheitsministerium,... Mehr»
">

Pharmakonzern Sanofi streicht 1700 Stellen in Europa

Der französische Pharmakonzern Sanofi streicht in Europa 1700 Stellen. Alleine tausend Arbeitsplätze sollen in Frankreich wegfallen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Sanofi gehört zu den... Mehr»
">

BDI kritisiert „mangelnde Transparenz“ bei CureVac-Beteiligung des Bundes

Nach der Beteiligung des Bundes beim Tübinger Biotechunternehmen CureVac hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) „mangelnde Transparenz“ kritisiert. „Fälle dieser Art... Mehr»
">

Karliczek erwartet Corona-Impfstoff frühestens Mitte 2021

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat die Hoffnungen auf schnelle Durchbrüche bei der Suche nach einem Impfstoff gegen SARS-CoV-2 gedämpft. Hier "können wir keine Wunder erwarten",... Mehr»
">

Bannon im Interview: „Fehler im Umgang mit Hitler nicht gegenüber China wiederholen“

Der frühere Trump-Chefberater Steve Bannon hat in Interviews die Notwendigkeit unterstrichen, das Regime in China für die Corona-Seuche zur Rechenschaft zu ziehen. Außerdem müsse man der... Mehr»