Schlagwort

Philippinen

">

Südchinesisches Meer: Auch in Europa wächst Widerstand gegen Chinas Aggressionspolitik

In einem gemeinsamen Statement haben Großbritannien, Frankreich und Deutschland dem KP-Regime in China bescheinigt, dass es für dessen Behauptung „historischer Rechte“ im Südchinesischen Meer... Mehr»
">

Armee: Philippinische Selbstmordattentäterinnen waren Witwen von Islamisten

Die beiden Selbstmordattentäterinnen, die am Montag (24. August) im Süden der Philippinen einen Doppelanschlag mit 15 Toten verübt haben, waren Witwen von Kämpfern der Islamistenmiliz Abu Sayyaf.... Mehr»
">

Erdbeben der Stärke 6,6 erschüttert Philippinen – ein Toter und mehr als 40 Verletzte

Bei einem Erdbeben auf den Philippinen hat es am Dienstag mindestens ein Todesopfer und mehr als 40 Verletzte gegeben. Das Beben der Stärke 6,6 ereignete sich im Südosten der Insel … Mehr»
">

Erdbeben der Stärke 6,6 erschüttert Philippinen

Ein Erdbeben der Stärke 6,6 hat am Dienstagmorgen (18. August) das Zentrum der Philippinen erschüttert. Laut der US-Erdbebenwarte USGS ereignete sich das Beben um 08.03 Uhr Ortszeit 68 Kilometer... Mehr»
">

Bericht: Ex-Wirecard-Manager in Manila gestorben

Ein ehemaliger Manager des Münchener Zahlungsdienstleisters Wirecard soll laut eines Berichts des „Handelsblatts“ (Donnerstagausgabe) in Manila gestorben sein. Die Todesursache des... Mehr»
">

Paracel-Inseln: USA kritisieren chinesische Militärübungen im Südchinesischen Meer

Die USA sehen derzeitige chinesische Militärübungen rund um eine Paracel-Inselgruppe im Südchinesischen Meer als Bedrohung für die regionale Stabilität. Mehr»
">

Ex-Wirecard-Vorstand Marsalek will sich doch nicht der Justiz stellen

Wegen des Bilanzskandals beim Finanzdienstleister Wirecard werden die Ex-Chefs juristisch verfolgt. Einer von ihnen, Jan Marsalek, ist offenbar in China untergetaucht. Mehr»
">

Wirecard: Philippinen vermuten ehemaligen Vorstand in China

Nach der Insolvenz des Dax-Hoffnungsträgers Wirecard sind noch immer viele Fragen offen. Eine davon: Wo ist der ehemalige Vorstand Jan Marsalek? Mehr»
">

Geldwäsche-Ermittlungen: Philippinen suchen nach Ex-Wirecard-Vorstand Marsalek

Die Philippinen haben Geldwäsche-Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard eingeleitet - und eine Suche nach Ex-Vorstand Jan Marsalek. Mehr»
">

UNO wirft Philippinen systematische Tötungen im Anti-Drogen-Krieg vor

Der vom philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte erklärte Anti-Drogen-Krieg hat nach UN-Angaben zu weitverbreiteten und systematischen Tötungen geführt. Mehr»
">

Philippinische Regierung hält vorerst an Militärabkommen mit den USA fest

Die philippinische Regierung verzichtet vorerst darauf, ein wichtiges Militärabkommen mit den USA aufzukündigen. Der geplante Ausstieg aus dem sogenannten Visiting Forces Agreement (VFA) werde auf... Mehr»
">

Taifun „Vongfong“ mit voller Wucht auf die Philippinen getroffen

Der heftige Taifun „Vongfong“ ist auf den Philippinen auf Land getroffen und hat angesichts der Corona-Pandemie zu schwierigen Evakuierungsaktionen geführt. Der Sturm erreichte am... Mehr»
">

Asien: Corona, Covid, Lockdown: Babynamen in Zeiten der Pandemie

Corona Kumar, Covid Marie und Lockdown: Unbeeindruckt von der Aussicht, dass ihre Kinder ein Leben lang mit einer tödlichen Pandemie in Verbindung gebracht werden, schlägt sich die Gesundheitskrise... Mehr»
">

Philippinischer Präsident Duterte erklärt Manila zur Sperrzone und lässt sich auf Coronavirus testen

Angesichts der Coronavirus-Pandemie hat der philippinische Präsident Rodrigo Duterte praktisch die gesamte Hauptstadt Manila zur Sperrzone erklärt. Ab Sonntag würden alle Verkehrsverbindungen in... Mehr»
">

Philippinen: Mehr als 160.000 Menschen auf Flucht vor Vulkan

Rund um einen Vulkan auf den Philippinen herrscht weiter Alarmstimmung. Wegen der Gefahr einer möglichen heftigen Explosion mussten weitere 20.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Mehr»
">

Vulkan Taal droht in Kürze auszubrechen

Experten haben an dem philippinischen Vulkan Taal einen dampfenden Riss entdeckt. Innerhalb von Stunden oder Tagen sei ein "gefährlicher, explosiver Ausbruch" möglich. Mehr»
">

Philippinen: Vulkan Taal kann jederzeit ausbrechen – Bewohner können noch nicht zurück

Die Gefahr ist nicht vorüber: Experten vermuten, dass innerhalb von Stunden oder Tagen ein "gefährlicher, explosiver Ausbruch" möglich sei. Mehr»
">

Lavaausbruch: 10.000 Menschen bringen sich vor Ausbruch von Vulkan nahe Manila in Sicherheit

Lavaströme, Aschewolken, Flugstopp und Schulschließungen. Südlich von Manila befürchten die Menschen, dass der Ausbruch des Vulkas Taal unmittelbar bevorsteht. Mehr»
">

65 Kilometer vor Manila: Evakuierungen wegen Vulkanaktivität

Mehr als 2000 Menschen wurden in der Umgebung des Vulkans Taal in der Nähe der philippinischen Hauptstadt Manila evakuiert. Seismologen der Regierung registrierten Magma, das sich auf den Krater des... Mehr»
">

Philippinen: Taifun „Phanfone“ fordert mindestens 28 Todesopfer

Nach dem Taifun „Phanfone“ in den Philippinen ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 28 gestiegen. Aus schwer getroffenen Gebieten, in denen die Internet- und Mobilfunkverbindungen... Mehr»