Schlagwort

Relotius

">

Relotius-Affäre: Reporter Moreno kritisiert „Spiegel“-Vorgesetzte

Die damaligen Vorgesetzten bei dem Nachrichtenmagazin hätten seine Verdachtsmomente gegen Relotius zunächst nicht ernst genommen, so der Reporter Juan Moreno. Mehr»
">

Abschlussbericht zum Fall Relotius: „Blinder Fleck“ – die „politische Korrektheit“ bleibt unentdeckt

"Die schlechte Nachricht: Wir haben uns von Relotius einwickeln lassen und in einem Ausmaß Fehler gemacht, das gemessen an den Maßstäben dieses Haus unwürdig ist", heißt es im Abschlussbericht... Mehr»
">

Spiegel und andere: Wer wird verhindern, dass gelogen wird – und wer will das wirklich?

In diesen Tagen nimmt eine Untersuchungskommission beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel ihre Arbeit auf. Sie soll „Routinen beim Spiegel hinterfragen“. Es geht um Routinen der Kontrolle, die... Mehr»
">

Videos des Tages: Bürgerwehren patrouillieren in Amberg, Merkels „Toleranz“ und „Offenheit“ 2018 & 2019 und mehr

Die Videos des Tages zeigen die wichtigsten Ereignisse des Tages. Mehr»
">

„Hoffen, dass Kahlköpfe aus der Mode kommen“: NZZ beendete Zusammenarbeit mit Relotius schon 2014

Der mannigfacher Fake-News überführte Ex-Spiegel-Journalist Claas Relotius hatte schon 2014 bei Medien in der Schweiz Argwohn hervorgerufen. Deutsche Formate schöpften hingegen jahrelang keinerlei... Mehr»
">

Der Fall Relotius: Spiegel-Redaktion glaubte vorgelegten Beweisen zunächst nicht

"Die haben es bis zum Schluss nicht geglaubt“, so Mirco Taliercio, Fotograf und Freund von Juan Moreno. Moreno war ein Kollege von Relotius beim Spiegel-Magazin. Seine Recherchen waren es, die die... Mehr»
">

„Über mehrere Jahre hinweg Fakten verfälscht und hinzuerfunden“: Relotius zeigt sich in Anwaltsschreiben reuig

Der wegen nachgewiesener Falschdarstellungen in Ungnade gefallene Starjournalist Claas Relotius weist in einem Schreiben seines Anwalts Vorwürfe der Veruntreuung von Spenden zurück. Er bedauere auch... Mehr»
">

Fake-News-Skandal um Relotius: „Stern“ gibt sich trotzig – „Spiegel“ übt tätige Reue

Deutschlands Medien ringen immer noch um Fassung nach dem Skandal um den preisgekrönten Nachwuchsjournalisten Claas Relotius. Während der "Spiegel" den Flurschaden zu beheben sucht, nimmt... Mehr»