Schlagwort

Rundfunkgebühr

">

Droht GEZ-Erhöhung? Minister beraten über Index-Modell für Rundfunkbeiträge

17,50 Euro monatlich sind zu wenig. 18,35 Euro sei „der wirkliche Basiswert“ für ZDF-Intendant Thomas Bellut. Doch mit dem geplanten Index könnten die Beiträge auch darüber hinausgehen. Mehr»
">

Thoma: „Ex-ORF-Chef Bacher hätte Armin Wolf nach ‚Stürmer‘-Vergleich an den Ohren aus dem Studio gezogen“

Anlässlich seines 80. Geburtstags gab der frühere Chef von RTL, Helmut Thoma, der in Wien erscheinenden „Kronen Zeitung“ ein Interview. Darin äußerte er Kritik am umstrittenen... Mehr»
">

GEZ-Gebühren: 41-jährige Hausfrau aus Wuppertal landet wegen knapp 280 Euro im Knast

Kurzerhand wird ein Haftbefehl gegen die GEZ-Sünderin erlassen, nachdem sie vier Jahre die Zahlung der Rundfunkbeiträge verweigert hatte. Mehr»
">

Spannungen in Österreichs Regierungsbündnis: Stolpert die schwarz-blaue Koalition über sich selbst?

In Österreich genießt die schwarz-blaue Koalition unter Bundeskanzler Sebastian Kurz anhaltend hohe Popularität. Ihre Steuerreform dürfte diese stabilisieren. Unterdessen belasten jedoch Affären... Mehr»
">

Rundfunkbeitrag kann bar bezahlt werden – Barzahler als Verteidiger der Freiheit

Entgegen früherer Gerichtsurteile und der Behauptung der Gebühreneinzugszentrale, die sich, um ihren Zwangscharakter zu verschleiern, Beitragsservice nennt, ist es zulässig, die Rundfunkgebühr bar... Mehr»
">

Brandenburg und Schleswig-Holstein sind gegen mögliche Erhöhung des Rundfunkbeitrags

Das Land Brandenburg fordert strukturelle Veränderungen bei den Öffentlich-Rechtlichen Medien, erst dann sollte man über mögliche Rundfunkgebühren sprechen. Auch andere Bundesländer sind... Mehr»
">

Notfalls klagt die ARD: ARD-Chef Ulrich Wilhelm schließt sich Forderung nach höheren Rundfunkgebühren an

Nachdem bereits am Donnerstag ZDF-Intendant Thomas Bellut eine Erhöhung des Rundfunkbeitrages ab 2021 gefordert hatte, hat sein ARD-Kollege Ulrich Wilhelm sich nun dieser Forderung angeschlossen. Mehr»
">

Weihnachtsmarkt-Anschlag Straßburg: Ex-ARD-Studioleiter relativiert Terrorgefahr mit Verweis auf Krankenhauskeime

In einem mittlerweile gelöschten Tweet erklärte der langjährige Leiter des ARD-Auslandsstudios Moskau, Udo Lielischkies, das Entsetzen über radikal-islamischen Terrorismus mit einem... Mehr»
">

Linke: Wagenknecht will Rundfunkgebühr am Einkommen ausrichten

Sahra Wagenknecht (Linke) spricht sich grundsätzlich für einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk aus und fordert eine Reform der Gebühren. Mehr»
">

Rundfunkgebühr in Dänemark wird abgeschafft – und in Deutschland: Gebührenverweigerern drohen platte Reifen

Während die Rundfunkgebühren in Dänemark abgeschafft werden, geht in Deutschland die Debatte weiter. Vor allem setzen Kommunen bei Gebührenverweigerern auf den "Ventilwächter" – eine... Mehr»
">

Reine Kostenabdeckung: Rundfunkbeitrag soll erhöht werden

Die Diskussion um die öffentlich-rechtlichen Rundfunk-Gebühren wird auch in Deutschland immer heftiger. Dem KEF-Chef Fischer-Heidlberger zufolge müssen die Beiträge sogar deutlich erhöht werden.... Mehr»
">

Beatrix von Storch bei Maischberger: GEZ-Gebühr abschaffen und Rundfunk freiwillig finanzieren

Statt einer Zwangsgebühr möchte die AfD eine Bezahlung wie bei jedem anderen Produkt: Man bezahlt für das, was man konsumiert. Aktuell gäbe es bei den Öffentlich-Rechtlichen "keine Transparenz... Mehr»
">

Köln: GEZ-Verweigerer verhaftet – Er durfte sich nicht von seiner schwangeren Frau verabschieden

Heute wurde in Köln ein GEZ-Verweigerer verhaftet und in die JVA Ossendorf verbracht. Mehr»
">

Erhöhung der GEZ-Gebühr: Bodo Ramelow warnt ARD wegen neuer Vereinbarung zur Altersversorgung

Thüringens Ministerpräsident warnt vor der von der ARD geplanten neuen tariflichen Vereinbarung zur Altersversorgung. Die Mittel fehlten für programmliche Aufgaben des öffentlichen Rundfunks. Mehr»
">

GEZ: 4,6 Millionen Mahnverfahren, 4.000 Klagen – ARD-Angestellte sind Spitzenverdiener in Deutschland

Mittlerweile verweigern ca. 4,6 Millionen Menschen die GEZ-Gebühr. Das ist nahezu jeder Zehnte, die Gerichte werden mit Klagen überschwemmt. Ein aktueller Artikel von Heiko Schrang. Mehr»
">

GEZ: Richterin nennt Rundfunkbeitrag politisches „Skandalon“ – Klagen auf Barzahlung jedoch abgewiesen

Eine Frankfurter Richterin hat wiederholt eine Klage gegen den Hessischen Rundfunk abgelehnt. Die Kläger bezweifelten zum einen die Rechtmäßigkeit des Rundfunkbeitrags, zum anderen klagten sie... Mehr»
">

DIE GEZ-LÜGE von Heiko Schrang in der dritten Auflage nach der vierten Woche

Vor vier Wochen kam das Buch „Die GEZ-Lüge“ auf den Markt und die erste Auflage war innerhalb von Tagen ausverkauft. „Die zweite Auflage ist auch so gut wie ausverkauft und deswegen gehen wir... Mehr»
">

GEZ-Geheimtipp: So kann man gezahlte Beiträge nur noch dieses Jahr zurückfordern

Man kann gezahlte GEZ-Gebühren zurückfordern. Die Frist dafür läuft dieses Jahr ab. Diesen wenig bekannten Fakt stellt Erfolgsautor Heiko Schrang in seinem neuesten Artikel vor. Mehr»
">

GEZ erneut auf dem Prüfstand: Ist der Rundfunkbeitrag am Ende?

Am Montag wird vor dem Verwaltungsgericht Frankfurt die mündliche Verhandlung des Streitverfahrens zwischen dem Journalisten Norbert Häring und dem Hessischen Rundfunk verhandelt. "Wir haben mit... Mehr»
">

Gerichtsurteil: GEZ ist Unternehmen, keine Behörde – Verwaltungsvollstreckung unrechtmäßig

Im September gab es einen Rückschlag für die "GEZ": Rundfunkanstalten sind Unternehmen, keine Behörden, entschied ein Gericht in Tübingen. "Verwaltungsvollstreckungen" wegen nicht gezahltem... Mehr»