Schlagwort

Schlepper

">

Für „Seenotrettung“ ausgesprochen: Merkel und von der Leyen wollen Dublin II reformieren

„Wir müssen Dublin reformieren, um mehr Fairness und Lastenverteilung zu erreichen“, sagte die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kürzlich der „Bild“-Zeitung. Das... Mehr»
">

Sea-Watch-Skandal: Italien enthüllt gemeinsame Machenschaften von Schleppern und NGO-Schiffen

Eine geheimnisvolle Facebookgruppe. Jubel auf Schlepperschiffen. Die Fakten sind erdrückend. Ein 21-jähriger Libyer sprach vor der Kamera über die enge Zusammenarbeit von Schleppern und... Mehr»
">

Libyscher Migrant im italienischen Fernsehen: „Schlepper und Seenotretter stehen in Kontakt“

Der italienische Sender Rete 4 ist der Darstellung auf den Grund gegangen, es gebe eine Kooperation zwischen Schlepperbanden in Nordafrika und europäischen „Seenotretter“-NGOs. Aussagen eines... Mehr»
">

Statistik beweist: Je mehr „Seenotretter“ unterwegs sind, desto mehr Ertrunkene gibt es

Je größer die Chance ist, auf ein "Rettungsschiff" zu treffen, desto mehr machen sich auf den ansonsten aussichtslosen, ja lebensgefährlichen Weg. Mehr»
">

Rostocks OB Methling: „Jede deutsche Stadt kann jederzeit 10.000 oder 20.000 Flüchtlinge aufnehmen“

Der scheidende Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock, Roland Methling, hat in einem Interview mit der „Welt“ unzureichende Möglichkeiten für Kommunen beklagt, im Mittelmeer aufgegriffene... Mehr»
">

Salvini live im TV: Schlepper telefonieren mit NGO-Schiffen – vereinbaren Treffpunkte im Mittelmeer

Libysche Schlepper und NGO-Schiffe stehen miteinander in Kontakt, sagte Italiens Innenminister live im italienischen Fernsehen. Nur so könnten NGO-Mitarbeiter immer zur richtigen Zeit am rechten Ort... Mehr»
">

Meuthen: Diese „Seenotrettung“ schadet – und zwar massiv

AfD-Parteivorsitzender Jörg Meuthen verurteilt die Haltung Deutschlands gegenüber der "Sea-Watch"-Kapitänin Carola Rackete. Die Grünen hingegen beklagen ein zu spätes Handeln der Bundesregierung. Mehr»
">

„Welt“-Autor kritisiert private Seenotretter: „Erpressung mittels eines vorhergesehenen Notstands“

Der überwiegende Tenor in den deutschen Leitmedien glorifiziert private „Seenotretter“, verurteilt Regierungen, die Vorbehalte anmelden und verbreiten den Narrativ, das Retten von Menschenleben... Mehr»
">

AKK wähnt Russland und China hinter Lega-Erfolgen und sagt: Merkels Migrationspolitik „war absolut richtig“

Von Sorge ob der zunehmenden „anti-europäischen“ Haltung in Italien erfüllt ist CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. In einem Pressegespräch tritt sie für mehr gemeinsame... Mehr»
">

„Kinder-Recycling“: Entführte Kinder werden als „Freikarte“ für illegale Einreisen in die USA missbraucht

Die Zustände an der US-mexikanischen Grenze werden immer dramatischer: Nun zerschlugen US-Behörden "Kinder-Recycling-Ringe", die von Menschenhändlern benutzt werden, um Menschen illegal in die USA... Mehr»
">

EU-Kommission: Fast 730.000 Menschen im Mittelmeer gerettet – Ein Dank an die NGOs

Die EU würdigt den Beitrag der NGOs im Mittelmeer: Nichtregierungsorganisationen hätten eine "entscheidende Rolle bei der Rettung von Leben gespielt". Die EU-Kommission bekräftiigt ihr Engagement... Mehr»
">

Video als Warnung veröffentlicht: Migrantengruppe benutzt Lkw-Fahrer als unfreiwilligen „Schlepper“

Die Migranten kletterten heimlich auf den Lkw, als der Fahrer ein Pause am Rastplatz machte. Als sie bemerken, dass er nicht in ihre Richtung fährt ... Mehr»
">

Italienischer Geheimdienst enthüllt: Die Migrantenmafia und ihre Goldgrube

Innenminister Salvini sperrte die Häfen für Migrantenboote im Juli 2018 Dadurch kamen 80 Prozent weniger Migraten über das Meer - ein schwerer Eingriff zum Nachteil krimineller Vereinigungen, wie... Mehr»
">

Salvini : „In Italien gibt es jetzt eine Regierung, die die Grenzen verteidigt“

In Lampedusa wurde ein Schiff mit 49 Migranten in den Hafen eskortiert. Die Staatsanwaltschaft der Provinzhauptstadt Agrigent (West-Sizilien) ermittelt. Mehr»
">

USA: Illegale Grenzübertritte stiegen im Februar an – Grenzpatrouille überfordert

Die Situation an der südlichen Grenze der USA verschärft sich immer mehr. Bislang hat der Grenzschutz in diesem Berichtsjahr fast 268.000 Menschen an der Grenze zu Mexiko festgenommen. Mehr»
">

USA: Schlepper zwingen Tausende von eingeschmuggelten Kindern in die Prostitution

Der Menschenhandel blüht an der Grenze zwischen Mexiko und den USA. Die größten Leidtragenden sind dabei Frauen und Kinder, die in die Prostitution gezwungen werden. Mehr»
">

Spanien macht Willkommenstore heimlich wieder zu

Ohne dass es die internationale Öffentlichkeit mitbekommen hätte – und ohne dass es die noch immer migrationsgeilen Mainstream-Medien gemeldet hätten –, beendet nun auch das sozialistische... Mehr»
">

US-Grenzkrise – 100.000 illegale Einwanderer in 60 Tagen

Schleppergruppen nutzen Schlupflöcher in den US-Einwanderungsgesetzen. Doch der Kongress bleibt untätig. Mehr»
">

Die Reisen der „Immigranten“ – unter der Lupe betrachtet

Wem nützt es? So ein Migrationszug muss geplant und von langer Hand organisiert werden, das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand. Diese Leute müssen wochenlang verpflegt werden, sie müssen... Mehr»
">

Konflikt im Schwarzen Meer – Schiffe „existieren“ gar nicht

Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine droht zu eskalieren. Fraglich ist jedoch, warum die in den Zwischenfall involvierten Schiffe nicht öffentlich gelistet sind. Mehr»