Schlagwort

Sea-Watch 3

">

Italienische Justiz bestätigt Freilassung von Migrations-Aktivistin Rackete

Carola Rackete, die mit ihrer Einfahrt in den Hafen von Lampedusa weltweit Aufsehen erregte, hat in ihrem Kampf gegen die italienische Justiz einen Erfolg errungen. Bei ihrer Einfahrt, die gegen ein... Mehr»
">

Carola Rackete brachte Verbrecher nach Europa – Salvini fordert Entschuldigung bei Italien

Bei der Aufnahme von Migranten an der Küste Nordafrikas mit anschließendem Transport nach Italien wurden offenbar auch Mörder, Vergewaltiger und Folterknechte mitgebracht. Jetzt stellt sich heraus,... Mehr»
">

Sea Watch: „Klassisches Framing“ in deutschen Medien – Rackete nicht wegen „Lebensrettung“ verhaftet

Die Ereignisse rund um die „Sea Watch“ stellen einen weiteren Meilenstein im Kräftemessen zwischen Gesetz und Hypermoral dar, wie es Europa im Allgemeinen und Deutschland im Besonderen... Mehr»
">

Carola Rackete – Heldin oder Kriminelle? Was vor Lampedusa geschah

Am heutigen Montag soll eine erste Entscheidung darüber fallen, ob die am Samstag auf Lampedusa verhaftete Kapitänin der „Sea Watch 3“, Carola Rackete, Italien verlassen darf, der Hausarrest... Mehr»
">

„Sea-Watch 3“ legt im Hafen von Lampedusa an – Kapitänin festgenommen

Nach mehr als zwei Wochen auf offener See hat das Schiff der deutschen Organisation Sea-Watch mit 40 Migranten an Bord im Hafen der italienischen Insel Lampedusa angelegt. Mehr»
">

43 Flüchtlinge sitzen weiter auf berüchtigter „Sea Watch 3“ vor Lampedusa fest

Noch immer sitzen 43 Flüchtlinge auf einem Schiff der deutschen Hilfsorganisation Sea Watch in der Nähe der italienischen Insel Lampedusa fest. Italiens Innenminister Matteo Salvini bekräftigte,... Mehr»
">

„Piratenschiff“: Sea-Watch verklagt Salvini wegen Rufschädigung

Die deutsche NGO Sea-Watch will den italienischen Innenminister Matteo Salvini verklagen. Mehr»
">

NGO-Schiff „Sea Watch 3“ darf im Mittelmeer wieder illegale Migranten einsammeln

Ein in Italien beschlagnahmtes Schiff der deutschen NGO Sea-Watch ist wieder frei. Das Schiff hatte 65 illegale Migranten vor der Küste Libyens aufgesammelt und nach Italien gebracht.  Mehr»
">

Menschenrechtsgericht fordert Rom zu Nothilfe für Migranten auf „Sea-Watch 3“ auf

Der EU-Menschenrechtsgerichtshof fordert Italien dazu auf, den 47 Migranten an Bord der "Sea-Watch 3" zu Hilfe zu kommen. Dem Antrag der Kläger, in Italien an Land gehen zu dürfen, gaben die Richter... Mehr»
">

Rettungsschiff „Sea-Watch 3“ aus Malta ausgelaufen

Das Migranten-Schiff „Sea-Watch 3“ hat den Hafen von Valletta auf Malta verlassen und fährt zunächst in eine spanische Werft. Mehr»