Schlagwort

Stahl

">

IG-Metall-Chef: Industrie bleibt im „Abwärtsstrudel“ – Arbeitslosigkeit droht

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann sieht "hunderttausende Stellen in Gefahr", es droht Arbeitslosigkeit. Bei 17 Prozent der Betriebe ist der Auftragseingang völlig abgebrochen, bei über 50 Prozent auf... Mehr»
">

Stahlproduktion in Deutschland eingebrochen

2,6 Millionen Tonnen Stahl sind im April in Deutschland produziert worden - deutlich weniger als im Vorjahresmonat. Grund dürfte der Stillstand in einer wichtigen anderen Branche sein. Mehr»
">

ThyssenKrupp nimmt Notkredit – und könnte schon bald an Chinas Baosteel verschachert werden

Der auf Anfänge vor fast 130 Jahren zurückblickende deutsche Stahlkonzern ThyssenKrupp musste im Zeichen der Corona-Krise einen Notkredit in Anspruch nehmen. Ein Verkauf wird immer wahrscheinlicher... Mehr»
">

ThyssenKrupp strebt Fusion in Stahlsparte an – Wettbewerber aus China und Schweden im Gespräch

Der Industriekonzern Thyssenkrupp unternimmt einen neuen Anlauf zur Fusion seiner Stahlsparte. Fest steht, dass Bereiche wie der Anlagenbau und wesentliche Elemente der Komponentenfertigung abgegeben... Mehr»
">

Thyssenkrupp kündigt Abbau von 3000 Stellen an

Vom Stellenabbau sind 2000 Mitarbeiter in der Produktion und 1000 in der Verwaltung betroffen. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden. Der Betrieb hatte schon lange Probleme,... Mehr»
">

Thyssenkrupp streicht im Stahlgeschäft 3000 Stellen – Betrieb schon vor Corona-Krise marode

Vom Stellenabbau sind 2000 Mitarbeiter in der Produktion und 1000 in der Verwaltung betroffen. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden. Der Betrieb hatte schon lange Probleme,... Mehr»
">

China: Hohe Lagerbestände an Stahl deuten auf Wirtschaftsrezession hin

Die Bestände an Stahl in China steigen und steigen, während die Preise sinken. Die Ursache ist offenbar ein Stillstand in der Fertigung, auf dem Bau, in der Logistik und anderen verwandten... Mehr»
">

Preisdruck und Klimaschutzauflagen drücken Salzgitter gewaltig ins Minus

Auf dem globalen Stahlmarkt haben deutsche Anbieter wie Salzgitter oder Thyssenkrupp hart zu kämpfen. Bei den Niedersachsen kamen 2019 weitere Faktoren hinzu, die das Ergebnis stark abrutschen... Mehr»
">

Thyssenkrupp: Aufzüge verkauft, Konzept für Rest angekündigt

Thyssenkrupp verkauft die profitable Aufzugssparte und bekommt viel Geld in die Kasse. Nun braucht es einen Plan, wie damit der Rest auf Vordermann gebracht werden soll. Mehr»
">

Thyssenkrupp in der Krise: Verkauft der Konzern seine Aufzugssparte?

Die Not ist groß bei Thyssenkrupp. Der Stahl- und Industriekonzern braucht dringend Geld. Deshalb hat er seine profitable Aufzugssparte zum Verkauf gestellt. Jetzt soll die Entscheidung fallen. Mehr»
">

Krise bei Thyssenkrupp: Konzern-Chefin erklärt Aktionären den Sanierungskurs

Hohe Verluste, keine Dividende, aus dem Dax geflogen: Thyssenkrupp steckt tief in der Krise. Jetzt muss die neue Vorstandschefin den Aktionären erklären, wie es besser werden soll. Mehr»
">

Kartellamt verhängt Bußgelder von 646 Millionen Euro gegen drei Stahlhersteller

Das Bundeskartellamt hat wegen illegaler Preisabsprachen Bußgelder von 646 Millionen Euro gegen drei Stahlhersteller sowie drei Verantwortliche in den Unternehmen verhängt. Sie hätten sich von... Mehr»
">

Trump kündigt Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus Argentinien und Brasilien an

Wegen massiver Währungsabwertungen in Brasilien und Argentinien kündigte US-Präsident Trump Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus den beiden Staaten an. Mehr»
">

Nach Rückzug des Investors: Rettung von italienischem Stahlwerk mit 10.000 Beschäftigten geplant

Der Weltkonzern hatte 2018 vereinbart, das verlustreiche Stahlwerk mit rund 10.000 Beschäftigten zunächst zu mieten, dann zu kaufen und einschließlich des Kaufpreises 4,2 Milliarden Euro zu... Mehr»
">

Gustave Eiffel: Was der Mann, der den Eiffelturm entwarf, uns heute noch über Tugend lehren kann

Seit nunmehr 110 Jahren ist der Eiffelturm das unübersehbare Wahrzeichen von Paris. Zur Zeit seiner Erbauung herrschte jedoch mehr als Zweifel an dem "unnötigen Schandfleck". Nicht zuletzt dank... Mehr»
">

1500 Jobs in Saar-Stahlindustrie sollen wegfallen

Hunderte Jobs in der saarländischen Stahlbranche fallen künftig weg, auch wenn es keine Kündigungen geben soll. Die beiden wichtigsten Unternehmen müssen sparen. Langfristig wollen sie CO2-frei... Mehr»
">

Absurd: Es droht die Verschrottung eines nagelneuen 1,2 Milliarden Euro teuren Kraftwerks

Das Kraftwerk in Datteln steht still. Eine neue und noch unbenutzte Anlage, die möglicherweise nie ans Netz gehen wird. "Wenn es beim Kohleausstieg rational zugehen soll, dann müsste 2038 Datteln 4... Mehr»
">

Chef des Stahlkonzerns ArcelorMittal zeigt Verständnis für Trumps Handelspolitik

Der Chef des internationalen Stahlkonzerns ArcelorMittal hat Verständnis für die protektionistische Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump geäußert. Auch in Europa müsse die Politik den... Mehr»
">

Schwache Stahl-Nachfrage: ArcelorMittal senkt Produktion – Werke in Werke Eisenhüttenstadt und Bremen betroffen

Der weltgrößte Stahlhersteller ArcelorMittal schraubt seine Produktionskapazitäten weiter zurück. Es seien weitere Schritte notwendig, um die europäischen Stahlproduktionsmengen auf die weiter... Mehr»
">

USA und Kanada schaffen Stahl- und Aluminiumzölle ab

Kanada und die USA haben sich auf die Aufhebung der Zölle auf Stahl und Aluminium geeinigt. Mehr»