Schlagwort

Strache

">

Strache verzichtet auf EU-Mandat

Der im Zuge des „Ibiza-Skandals“ zurückgetretene frühere FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache will sein Abgeordnetenmandat für das EU-Parlament nicht annehmen. In einer schriftlichen... Mehr»
">

Österreich: Kickl wirbt gegenüber Kurz für ein neues schwarz-blaues Regierungsbündnis

"Prinzipiell haben wir uns der Regierungsverantwortung nie verweigert und tun das auch jetzt nicht“, stellt Ex-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) in einem Interview mit der "Jungen Freiheit" fest.... Mehr»
">

Ibiza-Gate: Ex-Bundeskanzler Kern zeigt Ex-Vizekanzler Strache an – Ex-FPÖ-Chef zeigt alle Beteiligten an

Anzeigen über Anzeigen. Das Ibiza-Gate ist noch lange nicht durch. Mehr»
">

Folgt dem Weg des Goldes! Krügerrand Münzen für Ibiza-Video?

Offensichtlich zeigt nur die EU-Infothek den Weg auf, der beschritten werden muss, um die Käufer und damit die Hintermänner dingfest zu machen. Wer hat Krügerrand Goldmünzen im vermuteten Wert von... Mehr»
">

Eine Fernsehköchin, ein türkischer Zyprer, Carles Puigdemont und Heinz-Christian Strache

Ins neue EU-Parlament werden bekannte und unbekannte Abgeordnete einziehen, darunter auch Carles Puigdemont, Silvio Berlusconi und die Fernsehköchin Sarah Wiener. Auch Heinz-Christian Strache... Mehr»
">

Nach Sturz von Kurz: Aufruf zur Solidaritätskundgebung für abgewählten Kanzler Kurz

„Zeigen wir Sebastian Kurz, dass wir hinter ihm stehen! Wir treffen uns mit vielen Unterstützerinnen und Unterstützern auf der Politischen Akademie der Volkspartei", heißt es in einem Aufruf vom... Mehr»
">

Partei-Mobbing? Deutsche Öffentlich-Rechtliche färben FPÖ braun

Von einer „unglaublichen Entgleisung“ spricht FPÖ-Sprecher Leo Kohlbauer. Der sonst blaue Balken für die Hochrechnungen der FPÖ-Wahlergebnisse war bei der ARD plötzlich braun. Mehr»
">

FPÖ löst nach Ibiza-Affäre parteinahe Vereine auf

Nach dem Ibiza-Skandal will die FPÖ zwei parteinahe Vereine auflösen, andere werden von Wirtschaftsprüfern untersucht. FPÖ-Generalsekretär Hafenecker beklagt eine "mediale Hetzjagd". Mehr»
">

Philippa Strache steht zu ihrem Mann: „Ich bin nicht ausgezogen“

Das Ibiza-Video hat nicht nur die politische Karriere von Strache auf den Kopf gestellt. Auch privat gibt es einiges zu klären. Straches Gattin Philippa kümmert sich so "entspannt wie möglich" um... Mehr»
">

Vera Lengsfeld: Das Strache-Video ist eine Straftat!

Tatsache ist, dass die Herstellung dieses Videos eine Straftat war. Das kann man inzwischen bei Juristen, die Recht und Gesetz noch ernst nehmen, nachlesen. Ein Kommentar von Gastautorin Vera... Mehr»
">

Wirtschaftsprüfer untersuchen Finanzen von FPÖ und parteinahen Vereinen nach Ibiza-Video

In einem Video hatte der ehemalige Vizekanzler Strache geäußert, dass Parteispenden vorbei am Rechnungshof geschleust würden. Mehr»
">

Misstrauensvotum gegen Kurz: FPÖ will sich noch nicht auf klare Haltung festlegen

Vor einem möglichen Misstrauensantrag gegen Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist auf Seiten des zurückgetretenen Koalitionspartners FPÖ noch keine Entscheidung diesbezüglich... Mehr»
">

Ibiza-Affäre: SPÖ wirft Kurz-Regierung Käuflichkeit vor – Kanzler bleibe Antwort schuldig

In der österreichischen Staatskrise wirft die oppositionelle SPÖ der österreichischen Regierung unter Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) vor, käuflich gewesen zu sein. SPÖ-Bundesgeschäftsführer... Mehr»
">

Juncker kritisiert Ex-FPÖ-Chef Strache: Hat Österreich „auf dem silbernen Tablett“ serviert

EU-Kommissionspräsident Juncker hat das Verhalten des zurückgetretenen österreichischen Vize-Kanzlers Strache kritisiert. Der bisherige FPÖ-Chef habe Österreich "auf dem silbernen Tablett" zur... Mehr»
">

Strache kündigt in Facebook-Beitrag an: „Werde meine Unschuld beweisen!“

Nach den ereignisreichen Tagen nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos kündigt Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf Facebook an, die Hintermänner des kriminell erstellten Videos und Dirty... Mehr»
">

Sebastian Kurz: Regierung ist zerbrochen, alle FPÖ-Minister gehen

Österreichs Regierungskoalition ist endgültig zerbrochen. Alle FPÖ-Minister verlassen das Kabinett. Der Schritt war von der FPÖ im Vorfeld angedroht und auch erwartet worden, nachdem Bundeskanzler... Mehr»
">

Silberstein weist Kurz-Vorwürfe zum illegalen Video zurück: „Ich habe nichts mit dem Ibiza-Skandal zu tun“

Sebastian Kurz erklärte, die Methoden der Erstellung des Ibiza-Videos erinnerten ihn an Tal Silberstein. In einem Statement, über das die "Bild" berichtet, erklärte Silberstein nun, dass er nichts... Mehr»
">

Medienanwalt: Erstellung von Ibiza-Video wohl strafrechtlich relevant – Geldstrafe oder Freiheitsstrafe möglich

Die Erstellung des Ibiza-Videos ist nach Ansicht von Medienrechtler Macel Leeser strafrechtlich relevant: Verletzung des Rechts am Recht des eigenen Bild und Verletzung der Vertraulichkeit des nicht... Mehr»
">

CDU-Politiker warnen nach FPÖ-Skandal vor Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten

CDU-Politiker warnen vor dem Hintergrund der Videoaffäre um den bisherigen österreichischen Vizekanzler und FDP-Chef Heinz-Christian Strache vor einer Zusammenarbeit mit Rechtspopulisten auch in... Mehr»
">

Politologe Frank Decker ist überzeugt: FPÖ-Affäre hat kaum negative Effekte für die AfD

Die Videoaffäre der österreichischen FPÖ wird nach Ansicht des Bonner Politikwissenschaftlers Frank Decker für die deutsche AfD bei der Europawahl kaum negative Auswirkungen haben. „Man... Mehr»