Schlagwort

Telekommunikation

">

Twitter sperrt Konten der als rechtsextremistisch eingestuften Identitären

Der US-Kurznachrichtendienst Twitter hat Konten der Identitären Bewegung in verschieden europäischen Ländern gesperrt. Mehr»
">

Messenger-Überwachung und Online-Durchsuchung: Union wirft SPD Blockade bei neuen Geheimdienst-Befugnissen vor

Der Streit in der Koalition über «zeitgemäße Befugnisse» für den Verfassungsschutz dauert schon lange an. Vor der Veröffentlichung eines Berichts erhöht die Union nun den Druck. Mehr»
">

Macron hat nach Kurzvideo 100.000 neue Anhänger – auf TikTok

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat auf einen Schlag 100.000 neue Anhänger gewonnen: In dem Online-Netzwerk TikTok. Der 42-Jährige veröffentlichte dort zum ersten Mal ein Kurzvideo, in dem... Mehr»
">

Corona-App 15 Millionen Mal heruntergeladen

Die Corona-App der Bundesregierung ist bisher rund 15 Millionen Mal heruntergeladen worden. Das teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montagvormittag mit. Demnach ist die Anwendung mittlerweile... Mehr»
">

Frankreich will Huawei nicht von 5G-Ausbau ausschließen

Frankreich will den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei nicht grundsätzlich vom Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes ausschließen. Es werde keinen „vollständigen Bann“ geben, sagte der... Mehr»
">

300 Infektionen über Corona-Warn-App gemeldet

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine erste Schätzung zur Zahl der bislang in die Corona-Warn-App eingetragenen Infektionen abgegeben. „Wir gehen von rund 300 Infektionen aus, die... Mehr»
">

Landkreistag dämpft Erwartung an Corona-App – Gesundheitsämter sehen jetzt anderen Schwerpunkt

"Noch hat sich die App nicht derart durchgesetzt, dass man von Flächendeckung sprechen kann", sagte der Sprecher des kommunalen Spitzenverbands, Markus Mempel, dem "Handelsblatt". Mehr»
">

Corona-App: Merkel wirbt bei Bürgern für Nutzung – 10 Millionen Downloads – Bald auch auf Türkisch

Bundeskanzlerin Merkel hat die Bürger zur Nutzung der Corona-Warn-App aufgerufen. "Jeder und jede, der die App nutzt, leistet einen Beitrag dazu, das Virus auch zukünftig unter Kontrolle zu halten",... Mehr»
">

Telekom-Chef fordert Erleichterungen beim Netzausbau und will Huawei-Technik für 5G nutzen

Neben der Schließung von Funklöchern und der Verlegung von Glasfaserkabeln fokussiert sich die Telekom beim Ausbau stark auf den superschnellen 5G-Standard und will dafür auch Huawei-Technik... Mehr»
">

Corona-Warn-App knapp 6,5 Millionen Mal heruntergeladen

Die deutsche Corona-Warn-App ist seit ihrem Start am Dienstag bereits mehrere Millionen Male heruntergeladen worden. Es seien 6.453.606 Downloads gezählt worden, teilte das... Mehr»
">

Mobilfunkgipfel verabschiedet Eckpunkte für bessere Mobilfunkversorgung

Bund, Länder, Kommunen und die Mobilfunkanbieter in Deutschland haben sich beim Mobilfunkgipfel am Dienstag auf Eckpunkte geeinigt, um bestehende Funklöcher in Deutschland zu schließen. Der Bund... Mehr»
">

Vorbereitungen auf 5G lösten Telekom-Störungen aus

In Deutschland arbeiten die Mobilfunkanbieter mit Hochdruck am Ausbau des 5G-Netzes. Bei der Telekom ist dabei ein Fehler passiert, der Teile des Mobilfunknetzes für Stunden lahmlegte. Mehr»
">

Bundesregierung: Corona-Warn-App steht zum Download bereit

Lange haben die Menschen in Deutschland auf die Corona-App der Bundesregierung warten müssen. Ob sie bei der Eindämmung der Pandemie hilft, dürfte sich bald zeigen. Mehr»
">

Lücken bei 4G trotzdem soll 5G kommen – Verkehrsministerium: „Für normalen Nutzer reicht 4G-Qualität aus“

Echte weiße Flecken sind auf den deutschen Netzkarten der drei großen Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und Telefónica inzwischen selten. Jedoch in verschiedenen Studien zur 4G-Abdeckung belegte... Mehr»
">

Regierung will mit 1,1 Milliarden Euro bis zu 5000 Funklöcher schließen

Der Bund will einem Medienbericht zufolge mit 1,1 Milliarden Euro bis zu 5000 Funklöcher schließen. Versorgungslücken sollten dort beseitigt werden, „wo ein privatwirtschaftlicher Ausbau auch... Mehr»
">

Entwicklungskosten von 20 Millionen Euro: Corona-App soll am Dienstag freigeschaltet werden

Die Corona-Warn-App des Bundes soll am Dienstag vorgestellt und freigeschaltet werden. Die Beteiligung der Bürger ist freiwillig. Aus Regierungskreisen hieß es, die Entwicklung der App habe rund 20... Mehr»
">

Testphase der Corona-App: Telekom und SAP zuversichtlich

Die Veröffentlichung der Corona-Warn-App steht unmittelbar bevor. Nach einer langen Debatte um den Datenschutz rückt nun die Frage in den Mittelpunkt, wie die App überhaupt genau funktioniert und... Mehr»
">

Corona-Warn-App: Merz wünscht sich „gemeinsame europäische Lösung“ – Corona-Impfpflicht lehnt er ab

CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat sich enttäuscht über die Corona-Warn-App geäußert, die in wenigen Tagen verfügbar sein soll. „Ich persönlich hätte nichts dagegen gehabt, die Daten... Mehr»
">

Spahn: Freiwillige Corona-Warn-App soll kommende Woche starten

In wenigen Tagen sollen die Bundesbürger ihr Handy einsetzen können, um die Corona-Epidemie einzudämmen. Die Regierung baut darauf, dass viele mitmachen - und will mögliche technische Nachteile... Mehr»
">

Schlag gegen Huawei: Zwei große Telekom-Konzerne Kanadas kündigen 5G-Partnerschaft mit Ericsson und Nokia an

Drei bedeutende Telekommunikationsunternehmen in Kanada wollen hinsichtlich des Aufbaus ihres 5G-Netzes nicht mehr mit Huawei zusammenarbeiten. Das gaben sie noch vor einer offiziellen Entscheidung... Mehr»