Schlagwort

Uber

">

Uber kündigt den Abbau von weiteren 3000 Jobs an

Uber war über Jahre berüchtigt für ein aggressives Wachstum um jeden Preis. Der aktuelle Firmenchef Dara Khosrowshahi muss nun in der Corona-Krise zum zweiten Mal in zwei Wochen tausende Jobs... Mehr»
">

Geschäftsbericht: Corona-Krise brockt Uber Milliardenverlust ein – Doch Geschäft läuft wieder an

Wegen der Corona-Krise durften viele Menschen kaum noch ihr Zuhause verlassen - das lässt das Fahrdienstgeschäft drastisch einbrechen. Der Branchenriese Uber tut sich entsprechend schwer. Doch... Mehr»
">

Corona-Krise: Uber schreibt bis zu 2,2 Milliarden Dollar ab

Der Fahrdienstvermittler Uber kündigt wegen der Corona-Krise milliardenschwere Abschreibungen an und zieht seine Jahresprognose zurück. Mehr»
">

Uber-Fahrer gelten in Frankreich als Arbeitnehmer – Urteil des obersten Gerichtshofes bestätigt

Das Geschäftsmodell von Uber funktioniert in vielen EU-Staaten nicht so wie die Firma dachte. Nach einem Urteil in Frankreich gelten Uber-Faahrer als Arbeitnehmer mit allen sich daraus ergebenden... Mehr»
">

Ex-Uber-Chef Kalanick tritt als Verwaltungsrat zurück

Er will sich künftig unter anderem neuen geschäftlichen Initativen konzentrieren. Mitgründer und ehemaliger Firmenchef des Fahrdienstvermittlers Uber, Travis Kalanick, legt sein Amt als... Mehr»
">

Uber ändert nach Urteil Vorgehensweise in Deutschland

Vor kurzem gab es für Uber in Deutschland erneut einen Rückschlag: Ein Gericht untersagte es dem Unternehmen, seine Fahrdienste nach dem bisherigen Verfahren zu vermitteln. Uber reagiert nun. Mehr»
">

„Unlauter Wettbewerb“: Uber muss Betrieb in Kolumbien einstellen

Aus für Uber in Kolumbien. Das Unternehmen muss seinen Betrieb im Land vorerst einstellen. Taxifahrer in Kolumbien hatten sich über den US-Fahrdienstvermittler beschwert. Mehr»
">

Uber testet Fahrservice in der Nähe von München erstmals auf dem Land

Uber dehnt sein Geschäft im Münchner Umland aus. Mehr»
">

Landgericht Köln untersagt wichtigsten Uber-Fahrdienst

Der Fahrdienstvermittler Uber darf seine App laut einem Gerichtsbeschluss nicht mehr zur Mietwagenvermittlung in Deutschland einsetzen. Die Umsetzung des Dienstes Uber X verstoße gegen das... Mehr»
">

E-Tretroller sollen im Winter auf Berliner Straßen bleiben

Die E-Tretroller in Berlin stehen den Kunden auch im Winter zur Verfügung. E-Scooter stehen unter anderem wegen zahlreicher Unfälle in der Kritik. Mehr»
">

Uber-Investment wird für Paypal zur Belastung

Mit dem Einstieg beim Fahrdienstvermittler Uber hat sich Paypal bislang keinen Gefallen getan. Für das dritte Quartal kündigte der Bezahldienst am Dienstag nach US-Börsenschluss Sonderbelastungen... Mehr»
">

Wegen Scheuers Plänen: Taxi-Chef warnt vor Pleitewelle

Zuletzt ist es zwar etwas ruhiger geworden im Streit über die Liberalisierung des Fahrdienstmarktes - doch der Konflikt köchelt weiter. Der Taxiverband warnt nun vor erheblichen Folgen für das... Mehr»
">

Taxi-Schreck Uber mit ersten Zahlen nach Börsengang: Tiefroter Milliardenverlust

Der Taxi-Schreck Uber hat erstmals seit seinem Börsengang Zahlen vorgeāegt. Zum Vorschein kam ein hoher Verlust, der jedoch im Rahmen der Erwartungen lag und Anleger nicht schocken konnte. Ob die... Mehr»
">

Kurz vor dem Börsengang: Tausende Fahrer von Uber und Lyft streiken in den USA

Kurz vor dem Börsengang von Uber haben in den USA tausende Fahrer des Dienstes gestreikt. In mehreren Großstädten schalteten Fahrer von Uber wie auch Lyft und anderer ähnlicher Dienste die Apps... Mehr»
">

Uber geht diese Wochen an die Börse

Der US-Fahrdienstvermittler Uber will diese Woche sein Debut an der New Yorker Börse geben. Das Unternehmen peilt trotz großer Verluste eine enorm hohe Bewertung an. Kann Uber je schwarze Zahlen... Mehr»
">

Uber-Börsengang soll zehn Milliarden Dollar bringen – Führungsrolle bei Selbstfahrenden Autos angestrebt

Der US-Fahrdienstvermittler Uber will mit seinem Börsengang rund zehn Milliarden Dollar (knapp neun Milliarden Euro) einnehmen. Ausgeben wolle das Unternehmen 207 Millionen Aktien zum Preis von 44... Mehr»
">

Börsengang soll Uber bis zu zehn Milliarden Dollar bringen

Die Finanzwelt fiebert dem Börsengang des Fahrdienstvermittlers Uber entgegen. Bislang waren Experten davon ausgegangen, dass das Unternehmen damit deutlich über 100 Milliarden bewertet wird. Nach... Mehr»
">

Taxiverband fordert farbige Nummernschilder für Fahrdienste

Ein Taxi ist meist gelb und hat ein Schild auf dem Dach. Die Autos anderer Fahrdienstanbieter sehen oft aus wie normale Privatwagen. Der Taxiverband will, dass sich das bald ändert. Mehr»
">

Verkehrsminister Scheuer will bis 2020 den Taxi- und Fahrdienstmarkt verändern

Das Personenbeförderungsgesetz soll zügig überarbeitet werden – zu Gunsten anderer Firmen neben dem klassischen Taxi. Verbraucherverbände begrüßen die Pläne. Mehr»
">

Scheuer will deutschen Markt bis 2021 für Fahrdienste wie Uber öffnen

Fahrdienste wie Uber sollen auch in Deutschland zugelassen werden. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will bis spätestens 2021 die Voraussetzungen dafür schaffen. Mehr»