Schlagwort

UNO

Zahl der auf der Flucht gestorbenen Menschen deutlich gestiegen

Seit Jahresanfang sind weltweit mindestens 5238 Flüchtlinge und Migranten auf dem Weg zu ihrem Zielort getötet worden. Allein 3930 Menschen starben nach IOM-Zählung auf dem Weg übers Mittelmeer... Mehr»

USA: Irakische Truppen legen Pause bei Vormarsch auf Mossul ein

Die irakischen Streitkräfte legen bei ihrem Vormarsch auf die Großstadt Mossul zur Konsolidierung der erzielten Geländegewinne eine Kampfpause ein. Die US-geführte Militärkoalition rechnete am... Mehr»

Russlands Wiederwahl in UN-Menschenrechtsrat gescheitert – Aber Saudi-Arabien bestätigt

Die 193 Staaten zählende UN-Vollversammlung hat Russland überraschend die Wiederwahl in den aus 47 Staaten bestehenden Menschenrechtsrat verwehrt. Das Land kam bei der Abstimmung in New York am... Mehr»

Moskau: Haben Schule in Syrien nicht angegriffen – EU verhängt Sanktionen gegen Assad-Vertraute

Nach einem Luftangriff auf eine syrische Schule mit 22 getöteten Kindern bestreitet Russland jedwede Verantwortung. Die Videoaufnahmen, die verbreitet wurden, sind aus verschiedenen Situationen... Mehr»

Trotz Widerstand: UN-Generalversammlung will Verhandlungen über ein Atomwaffen-Verbot anstoßen

Die UNO will Verhandlungen über ein Verbot von Atomwaffen auf den Weg bringen. Ein Ausschuss der UN-Generalversammlung verabschiedete gegen den Widerstand der Atommächte eine Entschließung, die zu... Mehr»

Ban fordert „sofortige Ermittlungen“ zu Luftangriff auf syrische Schule

Die oppositionsnahe Beobachtungsstelle für Menschenrechte machte russische oder syrische Flugzeuge für die insgesamt sechs Luftangriffe auf die Schule im Dorf Hass verantwortlich. Mehr»

UNICEF: 22 Kinder bei Luftangriff auf syrische Schule getötet

Die Schule in der von Rebellen kontrollierten syrischen Provinz Idlib sei "wiederholt angegriffen worden", beklagte Unicef-Beamte Lake. "Es ist eine Tragödie, es ist eine Schande." Der Vorfall müsse... Mehr»

Amnesty wirft US-Koalition „wahllose Angriffe“ in Syrien vor – Mindestens 300 Zivilisten bei Luftangriffen getötet

Die US-geführte Koalition hat in Syrien seit 2014 Hunderte Zivilisten getötet. Dies wurde nun von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International scharf kritisiert. Die Koalition würde "keine... Mehr»

UNO: Bewaffnete Gruppen im Südsudan lassen 145 Kindersoldaten frei

Im erst 2011 unabhängig gewordenen Südsudan war im Dezember 2013 der lange schwelende Machtkampf zwischen Staatschef Salva Kiir und seinem Stellvertreter Machar eskaliert. Seitdem wurden bei... Mehr»

UNO: Seit Beginn von Mossul-Offensive mehr als 10.000 Menschen geflohen

Seit Beginn der Offensive zur Befreiung der irakischen Stadt Mossul von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) vor gut einer Woche sind nach UN-Angaben bereits mehr als 10.000 Iraker geflohen.... Mehr»

Besetzungsmacht Israel: Netanjahu ruft Unesco-Botschafter nach Resolution zu Ost-Jerusalem zurück

In der Resolution beklagt das 21 Mitgliedstaaten zählende Komitee Israels "illegale" archäologische Grabungen in der im Osten gelegenen Jerusalemer Altstadt und erwähnt den Tempelberg nur mit... Mehr»

Debatte über Afrikas Austrittspläne aus Haager Strafgerichtshof: Nur Afrikaner angeklagt – keine Kriegsverbrecher aus dem Westen

Als Beleg für eine Voreingenommenheit des Strafgerichtshofs nannte Gambias Regierungssprecher die Weigerung des IStGH, den früheren britischen Premierminister Tony Blair wegen des Irak-Kriegs... Mehr»

Überraschung bei der UNO: USA enthielten sich der Stimme betreffs Kuba-Sanktionen

Stimmenthaltung der USA: Erstmals stimmte die USA nicht gegen die Aufhebung des US-Embargos gegen Kuba. Die Resolution zugunsten der Aufhebung der US-Blockade wurde mit den Stimmen von 191 der 193... Mehr»

UN-Generalsekretär Ban verurteilt neue Gewalt in Zentralafrikanischer Republik

In der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui waren am Montag bei Protesten gegen die UN-Mission Minusca vier Menschen getötet und 14 weitere verletzt worden. Unter den Verletzten waren auch fünf... Mehr»

Syrien-Krieg: Lawrow fordert von UNO „entschlosseneres“ Handeln in Aleppo

Die UN-Vertreter müssten durch ein "entschlosseneres" Vorgehen die Lieferung humanitärer Hilfsgüter und die Evakuierung von Verletzten aus dem Ostteil der Stadt erreichen, so Lawrow. Mehr»

Gambia kündigt Rückzug aus Haager Strafgerichtshof an – „Kriegsverbrechen westlicher Politiker werden ignoriert“

"Seit der Gründung des IStGH haben viele westliche Länder, mindestens 30 von ihnen, abscheuliche Verbrechen gegen unabhängige Staaten und deren Bürger begangen, und kein einziger westlicher... Mehr»

Vier Tote bei und 14 Verletzte bei Gewalt in Zentralafrikanischer Republik

Die Zentralafrikanische Republik, eines der ärmsten Länder der Welt, kommt seit 2013 nicht zur Ruhe: Die überwiegend muslimischen Séléka-Rebellen hatten damals nach dem Sturz des christlichen... Mehr»

UNO scheitert mit Evakuierungsplan für Verletzte in Aleppo

Es sei "zutiefst bedauerlich", dass in tagelangen Verhandlungen über ein sicheres Geleit für den Krankentransport kein Ergebnis erzielt werden konnte, kritisierte der UN-Koordinator für humanitäre... Mehr»

UNO enttäuscht über schleppende Spendenzusagen für Cholera-Opfer in Haiti

Die Vereinten Nationen hatten eine "moralische Verantwortung" für die 2010 ausgebrochene Cholera-Epidemie übernommen. Die Seuche war Untersuchungen zufolge von nepalesischen UN-Soldaten in Haiti... Mehr»

Protest gegen Wiederwahl Russlands in UN-Menschenrechtsrat

Zwei andere Staaten mit umstrittener Menschenrechtspolitik haben ihren Platz in dem Gremium so gut wie sicher: China und Saudi-Arabien haben keine Konkurrenten in ihrer Regionalgruppe. Mehr»
Werbung ad-infeed3