Schlagwort

Verschuldung

">

Merkels Verzichtspolitik: Seit 2005 keine Deutschen mehr an der Spitze bedeutender Institutionen

Nachdem sich abgezeichnet hatte, dass Manfred Weber nicht die erforderliche Rückendeckung als EU-Kommissionspräsident finden würde, machte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel für den noch... Mehr»
">

Brüssel nimmt Wirtschaftsentwicklungen in den Blick – Besonderes Augenmerk auf Italien

Die EU-Kommission nimmt heute (gegen 12.00 Uhr) die Wirtschaftsentwicklungen in den einzelnen Staaten in den Blick. Ein besonderes Augenmerk dürfte dabei auf Italien fallen. Es gilt als möglich,... Mehr»
">

EU-Kommission erwartet erneuten Haushaltsstreit mit Italien – Schuldenquote soll „endlich“ sinken

Die EU-Kommission bereitet sich auf einen erneuten Haushaltsstreit mit Italien vor. "Ich mache mir wirklich Sorgen wegen Italien. In keinem EU-Mitgliedsland hat sich die Wirtschaft so stark... Mehr»
">

Wird Italien den Euro sprengen?

„Mr.Dax“ Dirk Müller sieht schwarz für den Euro, wenn die neue italienische Regierung ihre Ankündigungen wahr macht. Mehr»
">

Bericht: Chinas Investitionen in die „Neue Seidenstraße“ werden Partnerländer in Konkurs bringen

Chinas aktuelles Wirtschaftsprojekt - die "Neue Seidenstraße" - umfasst den Ausbau einer Handelsroute und schließt 68 Länder mit ein. Fraglich ist, ob alle Beteiligten einen Nutzen daraus ziehen... Mehr»
">

Neue Studie: China ist von einer Bankenkrise bedroht

Befindet sich China auf dem Weg in eine Bankenkrise? Laut einer neuen Studie deuten einige Faktoren darauf hin. Mehr»
">

Im Spielcasino der Kryptowährungen – Der reale Wert liegt bei Null

Die zur Rettung des Systems erzeugten und zu immer niedrigeren Zinssätzen vergebenen Geldmengen sind zum überwiegenden Teil nicht in die Realwirtschaft, sondern in den Finanzsektor geflossen. Der... Mehr»
">

Italien ist mit 132 Prozent verschuldet – erlaubt sind 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes

Italiens Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2017 um 1,5 Prozent steigen, zuvor war mit 1,1 Prozent gerechnet worden. Das Land ist mit ca. 131,6 Prozent des BIP verschuldet, die EU-Kriterien erlauben 60... Mehr»
">

Stadtwerken drohen bundesweit finanzielle Probleme

Die Finanzen der Stadtwerke in Deutschland werden sich verschlechtern, stellt eine Analyse fest. So wird sich die Rendite verringern und der Verschuldungsgrad von 53,3 auf 61 Prozent erhöhen. Mehr»
">

Schulden in Deutschland um 47,4 Milliarden Euro gesunken – Sachsen verringerte seine Schulden um 21,6 Prozent

Gegen über dem Vorjahr sanken die Schulden Deutschlands um 47,4 Milliarden Euro. Das Bundesland Sachsen konnte seine Schulden um 21,6 Prozent verringern, während Hamburgs Schulden um 10,6 Prozent... Mehr»
">

Schuldenstand in Eurozone auf niedrigstem Stand seit Ende 2012

Den mit Abstand höchsten Schuldenstand hatte weiter das am Tropf internationaler Gläubiger hängende Griechenland mit 176,9 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP). Dies waren allerdings 2,9... Mehr»
">

Ein Volk von Almosenempfängern: 91 Milliarden Euro mehr Sozialleistungen im Vergleich zu 2012

"Wenn es die Absicht gewesen sein sollte, aus den Deutschen ein Volk von Almosenempfängern zu machen, dann ist man in der jüngeren Vergangenheit gut vorangekommen" schreibt Olaf Gersemann von der... Mehr»
">

Raffelhüschen: Grenzen zu und Wohlfahrtsstaat oder USA-Einwanderungsmodell

Wir können uns vieles leisten, auf Pump. Irgendwann muss jemand dafür bezahlen: Durch die Migrationswelle und ihre Folgen steigt die deutsche Gesamtverschuldung um weitere 1,5 Billionen Euro auf... Mehr»
">

Finanzkrise „Made in China“

Richard Vague sagt, dass die wachsende private Verschuldung in China außer Kontrolle geraten ist und dass eine Bankenkrise innerhalb der nächsten zwei Jahre möglich ist. Er ist der Autor von... Mehr»
">

Städte in China wagen nicht ihre Verschuldung zu veröffentlichen

Die Elite-Universität Qinghua in China veröffentlichte vor kurzem einen Forschungsbericht über Haushaltsberichte der Städte im Jahr 2014. Der Bericht zeigt, dass von 289 Städten in China nur 14... Mehr»
">

China: Pleitewelle in Wenzhou – Eine Stadt in der Krise

In den verganenen Tagen kam es in der südostchinesischen Hafenstadt Wenzhou wieder zu einer Pleitewelle von Privatunternehmen. Wenzhou ist ein Zentrum der chinesischen Konsumgüterproduktion, das in... Mehr»
">

Chinas Immobilien-Aktien auf Rekordtief

Die schlechten Nachrichten über Chinas Immobilien-Blase drücken nun auch auf den Aktienmarkt: Am Montag, dem 24. Februar, brachen an den Börsen Shanghai und Shenzhen die Kurse der meisten... Mehr»
">

Wie Chinas Lokalregierungen versuchen, Schulden zu tilgen

Mehr»
">

China: Stadt Zhanjiang kann 250 Mio. Euro nicht zurückzahlen

Vor kurzem erklärte der mittlere Gerichtshof der Stadt Zhanjiang in Südchina öffentlich, dass die Gesamtverschuldung ihrer verschiedenen Behörden 1,85 Milliarden Yuan beträgt (ca. 250 Millionen... Mehr»
">

Wie Überproduktion und Dumpingpreise Chinas Stahlindustrie killen

Chinas Stahlindustrie steckt in einer existentiellen Krise: Die gesamte Branche erzeugt zwar die Hälfte der weltweiten Stahlproduktion, doch wegen sinkender Nachfrage leiden sowohl Stahlhersteller... Mehr»