Schlagwort

Währungen

">

Lagarde drängt EU-Staats- und Regierungschefs zu rascher Einigung auf Corona-Hilfsplan

Die Europäische Zentralbank (EZB) hält in der Corona-Krise an ihrem Kurs fest: Die Anleihekäufe im Rahmen des Pandemie-Notfallprogramms PEPP mit einem Umfang von 1350 Milliarden Euro werden wie... Mehr»
">

Italienische Mafia-Geldfälscher-Bande zerschlagen – Festnahmen auch in Frankreich und Belgien

Der Polizei ist eine europäische Geldfälscher-Bande ins Netz gegangen. In Italien, Frankreich und Belgien wurden insgesamt 44 Verdächtige verhaftet, wie es am Donnerstag von Seiten der... Mehr»
">

Großer Hackerangriff auf Twitter-Konten bekannter US-Firmen und prominenter US-Unternehmer

Mehrere Twitter-Konten bekannter Unternehmer wie Elon Musk oder Jeff Bezos, sowie von namhaften US-Konzernen waren Ziel eines Hackerangriffs. Mehr»
">

„Tenino-Dollar“: US-Kleinstadt druckt eigenes Geld in Corona-Krise

Wegen Umsatzeinbrüchen bei lokalen Geschäften in der Corona-Krise hat eine US-Kleinstadt ihr eigenes Geld gedruckt. Möglich wurde dies durch die Druckerpresse im Stadtmuseum. Mehr»
">

Spanien schickt Ministerin Calviño in Rennen um Eurogruppen-Vorsitz

Die spanische Regierung hat ihre Wirtschaftsministerin Nadia Calviño ins Rennen um den Vorsitz der Eurogruppe geschickt. Spanien werde die Bewerbung am Donnerstag einreichen, teilte die Regierung in... Mehr»
">

Frankreich will „Kolonial-Franc“ abschaffen

Frankreich will einen weiteren Schlussstrich unter seine Kolonialzeit in Afrika ziehen: Das Kabinett in Paris machte am Mittwoch den Weg für die Abschaffung des „Kolonial-Franc“ CFA in... Mehr»
">

Studie: Kryptowährung Bitcoin während Corona-Börsencrash besonders riskant

Die Kryptowährung Bitcoin ist während des Corona-Börsencrashs einer Studie zufolge eine besonders riskante Anlage gewesen: Der Bitcoin habe sich als „besonders stark von den irrationalen... Mehr»
">

Egon W. Kreutzer: Alarmsignale aus den USA – schlimmer als der „Schwarze Freitag“ 1929?

Im Schatten von Fallzahlen, Reproduktionsraten und Todesfällen werden die wirtschaftlichen Auswirkungen, die vor allem in den USA bereits jetzt ein erschreckendes Ausmaß angenommen haben, kaum... Mehr»
">

Rubel fällt wegen einbrechendem Ölpreis auf Tiefststand

Kurz nach dem Einbruch der Preise für Erdöl fiel am Montag auch der Wechselkurs des Rubels. Die russische Regierung kündigte Stützungsmaßnahmen an. Mehr»
">

Coronavirus „größtes Wirtschaftsrisiko seit der Finanzkrise“ – OECD veröffentlich Prognosen für 2020

Das neuartige Coronavirus dürfte der Weltwirtschaft in diesem Jahr einen starken Dämpfer versetzen: Die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) senkte ihre weltweite... Mehr»
">

Euro fällt im Vergleich zum Dollar auf niedrigsten Stand seit fast drei Jahren

Der Euro ist im Vergleich zum Dollar auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren gefallen. Ein Euro war am Mittwoch noch 1,0876 Dollar wert, das ist der niedrigste Stand … Mehr»
">

EU-Kommission will Kupfermünzen abschaffen – Europäischer CSU-Abgeordneter warnt vor Bargeldausstieg

Die EU-Kommission plant laut Bericht der "Süddeutschen Zeitung" die Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen. Zum Arbeitsprogramm der Kommission, das am Mittwoch vorgestellt wird, gehöre der... Mehr»
">

Inflation in der Eurozone zieht weiter an

Die Preise für Verbraucher sind im Dezember nochmal deutlich angestiegen. Die Teuerungsrate in den 19 Ländern der Währungsunion lag im letzten Monat von 2019 bei 1,3 Prozent im Jahresvergleich. Mehr»
">

Frankreich und acht westafrikanische Staaten beschließen Reform des Franc CFA

Der westafrikanische France CFA trägt künftig den Namen Eco. Die Kopplung an den Euro wird beibehalten. Der Franc CFA hat zuletzt als Überrest der französischen Kolonialzeit und den Folgejahren... Mehr»
">

Anleger feiern Wahlsieg Johnsons in Großbritannien

Der klare Wahlsieg der Konservativen in Großbritannien hat die Aktienmärkte in Europa beflügelt. Mehr»
">

44 Milliarden Dollar Schulden beim IWF – Fernández: Argentinien hat „nicht die Mittel“ für Rückzahlung

Argentiniens neuer Präsident hat sich mit einem Appell an den IWF gerichtet. Argentinien wolle seine Staatsschulden bezahlen, habe aber "nicht die Mittel dafür", sagte Fernández in seiner... Mehr»
">

Scheidender EU-Wirtschaftskommissar will sich lieber nicht erneut verabschieden

Bereits im Oktober hatte sich der scheidende Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici verabschiedet. Nun nahm er erneut an einem Treffen teil. Mehr»
">

Geteiltes Echo auf Scholz-Vorschlag zur Bankenunion

Geteilter Meinung sind die Finanzminister der Eurozone zum Vorschlag von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). Er fordert eine EU-weite Einlagensicherung für Bankguthaben. Mehr»
">

Scholz verteidigt Vorschlag zu EU-Einlagensicherung für Bankkunden

"Wichtig ist, dass wir endlich wegkommen aus der Situation, dass niemand was tut", sagte Scholz. Denn eine vollständige EU-Bankenunion werde das Wachstum in Europa stärken und Arbeitsplätze... Mehr»
">

Macron nennt deutsche Rolle in der Eurozone „nicht haltbar“

Seinen wirtschaftspolitisch vollkommen anderen Ansatz als Deutschland hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron gegenüber der britischen Zeitschrift "The Economist" betont. Bei dem Interview im... Mehr»