Schlagwort

Werbung

">

Komplett verbieten? Strenges Tabakwerbeverbot ab 2022 geplant

Die große Koalition will die Tabakwerbung in Deutschland laut Bericht der "Bild am Sonntag" ab 2022 komplett verbieten. Das sehe ein Eckpunktepapier von Union und SPD vor, berichtete die Zeitung. Mehr»
">

Goldener Windbeutel: Foodwatch nominiert Produkte für „dreisteste Werbelügen des Jahres“

Überteuerter Karottensaft oder zuckrige Tomatensauce: Erneut sucht die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch die „dreisteste Werbelüge des Jahres“. Sie hat für den Schmähpreis... Mehr»
">

„Stickiness“ und „Infinite Scroll“ – So einfach machen uns Apps abhängig

Es gibt viele Begriffe, die mit Smartphones und Apps zusammenhängen. "Stickiness", "User Engagement" oder "Infinite Scroll" sind nur wenige Schlagworte, die uns aber letztendlich süchtig machen... Mehr»
">

Facebook unter Beschuss – Nun will Twitter keine politischen Werbeanzeigen mehr erlauben

Das Onlinenetzwerk Twitter will künftig nicht mehr mit politischen Werbeanzeigen Geld machen. Ab dem 22. November werden bezahlte Anzeigen für politische Kandidaten oder Themen auf der Plattform... Mehr»
">

Singapur: Werbeverbot für extrem gezuckerte Getränke

Als erstes Land der Welt verbietet Singapur die Werbung für extrem gezuckerte Getränke. Als „wenig gesund“ geltende Limonaden und andere Getränke müssen künftig Aufdrucke mit Angaben... Mehr»
">

EuGH: Internetnutzer müssen in Verwendung von Cookies aktiv einwilligen

Internetnutzer müssen nach Europarecht aktiv in die Verwendung von Cookies einwilligen, wie der EuGH entschied. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder ist überzeugt, dass das Surfen im Netz... Mehr»
">

Böswillige Werbung macht Epoch Times mobil unlesbar: Löschen Sie alle Cookies und den Browserverlauf

Seit einigen Tagen berichten uns Leser, dass eine böswillige Werbung das Lesen von epochtimes.de behindert. Das Problem zeigt sich so: kurz nach dem Öffnen von epochtimes.de erscheint eine... Mehr»
">

Foodwatch gibt Startschuss für die Wahl der „dreistesten Werbelüge“

Ab sofort sind Verbraucher aufgerufen, Vorschläge für die "dreisteste Werbelüge" bei der Organisation Foodwatch einzureichen. Die irreführendste Werbung auf ein Produkt bekommt den Goldenen... Mehr»
">

Nach Hidschab-Gate: Katjes sorgt in Wien mit vermeintlichem „Oben-ohne-Plakat“ für Aufsehen

In Wien wird derzeit intensiv über ein Plakat des Süßwarenherstellers Katjes diskutiert. Dieses zeigt ein vermeintlich barbusiges Modell, das sich bei genauerem Hinsehen allerdings als stillende... Mehr»
">

Foodwatch: Fast alle Joghurts und Frühstücksflocken für Kinder überzuckert

Foodwatch kritisiert, dass fast alle an Kinder vermarktete Joghurts und Frühstücksflocken zu viel Zucker enthalten. Auch die freiwilligen Reduktionsziele der Hersteller würden nicht ausreichen, um... Mehr»
">

Volkswagenhändler muss Künstler Ai Weiwei 230.000 Euro zahlen

Die dänische Justiz hat einen Volkswagenhändler zu einer Zahlung in Höhe von mehr als 230.000 Euro an den chinesischen Künstler Ai Weiwei verdonnert. Das Unternehmen nutzte ungefragt ein Kunstwerk... Mehr»
">

Tabubruch Nächstenliebe: Medizinhistorikerin fordert Aufklärung statt Organspende-Werbung

Die Kampagnen zur Erhöhung der Organspenden haben eher „Werbecharakter“ statt aufzuklären, so Medizinhistorikerin Anna Bergmann. In Ihrem offenen Brief nimmt sie die Politiker und Krankenkassen... Mehr»
">

Schleichwerbungsvorwurf gegen Cathy Hummels abgelehnt – Bundesregierung will rechtliche Klarheit für Influencer

Werbebotschafter in Online-Medien sollen künftig mehr Klarheit darüber haben, was gesetzlich erlaubt ist. Die sogenannten Influencer sollten künftig besser darüber Bescheid wissen, was sie als... Mehr»
">

FDP-Politiker kritisiert Bundesministerien wegen Nutzung bezahlter Influencer

Der FDP-Haushaltsexperte Otto Fricke sieht die Gefahr, dass durch bezahlte Influencer die Grenze zwischen berechtigtem Informationsauftrag und politischer Eigenwerbung bei den Bundesministerien... Mehr»
">

So sieht WhatsApp zukünftig mit Werbung aus – eigene Kryptowährung soll kommen

Ab 2020 gibt es bei WhatsApp voraussichtlich Werbung. Erste Eindrücke davon, wie diese aussehen wird, zeigte das zu Facebook gehörende Unternehmen am Dienstag. Auch an einer internen Kryptowährung... Mehr»
">

Euro-Wahl: Facebook will mit „neuen Werkzeugen“ die „Integrität der Wahlen“ schützen

Das Online-Netzwerk Facebook will vor der Europawahl im Mai Veränderungen bei der Handhabung von Wahlwerbung vornehmen. Facebook wolle mit "neuen Werkzeugen" die "Integrität der Wahlen" schützen,... Mehr»
">

Opioid-Krise in den USA: Bundesstaaten klagen Pharma-Unternehmen der Familie Sackler an

In den Bundesstaaten Connecticut und Massachusetts macht die jeweilige Generalstaatsanwaltschaft den Pharma-Konzern Purdue und die hinter diesen stehende Sackler-Dynastie für die Opioid-Krise in den... Mehr»
">

Jeff Bridges macht als „Dude“ Bier-Werbung

Für einen kurzen Moment hatten die Fans des Kultfilms "The Big Lebowski" eine Fortsetzung für möglich gehalten. Eine kurzes Video von Jeff Bridges nährte diese Hoffnung. Jetzt gab es die... Mehr»
">

Ärger über unerlaubte Telefonwerbung nimmt zu

Die Stimme ist freundlich, aber bestimmt: Wenn sich ein Callcenter-Mitarbeiter meldet, um ein angeblich tolles Produkt oder eine vorgeblich wichtige Dienstleistung zu bewerben, ist er häufig... Mehr»
">

Dünne Suppe: „Süddeutsche“ versucht neuen Spendenskandal um die AfD zu konstruieren

Eine SMS an Ex-Parteichefin Frauke Petry, in der diese über eine Gesprächsanfrage seitens eines Werbeflächenvermieters informiert wird, ist Ausgangspunkt neuer Spekulationen über angebliche... Mehr»