Schlagwort

Werbung

">

103 Mio. aus Deutschland für Ruanda – Entwicklungshilfeempfänger sponsert mit 35 Mio. FC Arsenal

Ruanda ist für die nächsten drei Jahre Tourismuspartner des Londoner Fußballerstligisten Arsenal, wo auch der deutsche Nationalspieler Mesut Özil spielt. Das 35 Mio. Geschäft steht aufgrund der... Mehr»
">

Schulpflicht, Auswendiglernen und Hypnose – Ursprung und Entwicklung staatlicher Bildung

Kein Kind darf in Deutschland die staatliche Gehirnwäsche verpassen, schreibt Gastautor Thomas Miescke. Das ständige "Auswendiglernen" und Wiederholen von Informationen ist eine Technik aus der... Mehr»
">

April April – Ein Werbegag zum Grünen Strom: So werden wir verdummt

Wie schafft es die Deutsche Bahn, BahnCard-Kunden mit grünem Strom zu befördern, während der neben ihm sitzende Normalkunde mit Kraftwerksstrom fährt? „Grüner“ Strom kann zwar von vielen... Mehr»
">

Not for Sale: „Korruptions-Shops“ öffnen an Brasiliens Flughäfen

In den Pop-Up-Stores "Loja da Corrupção" (Korruptions-Läden) reicht das Angebot von Designer-Fussfessel über Unterwäsche mit extra Bargeldtaschen bis zum "Lexikon der Korruption" - kaufen kann... Mehr»
">

Familienministerin Giffey beharrt auf Änderungen beim Werbeverbot für Abtreibungen

Familienministerin Franziska Giffey beharrt auf Änderungen beim Werbeverbot für Abtreibungen und erklärt zur Position der CDU/CSU: "Da werden wir noch mal drüber diskutieren. Da ist das letzte... Mehr»
">

Kühnert vs. Ziemiak: Jugendorganisations-Chefs streiten um das Werbeverbot für Abtreibungen

Das Werbeverbot für Abtreibungen: Dieses Thema scheint zu einer Zerreißprobe für die GroKo zu werden. Nun meldeten sich die beiden Vorsitzenden der entsprechenden Jugendorganisationen zu Wort. Mehr»
">

Hörende Hände – Große kleine Gesten einer herzwärmenden Gebärdensprache

Könnten Sie sich vorstellen nichts zu hören? Keine Unterhaltung mit ihren Freunden, keine Musik und keinen der einen auf dem Weg zur Arbeit grüßt? Tauben Menschen bleibt all das verwehrt -... Mehr»
">

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche soll nach dem Willen von Linken und Grünen aufgehoben werden

Linke und Grüne fordern eine Streichung des Paragrafen 219a, in dem es um Werbung für Schwangerschaftsabbrüche geht. Die FDP fordert eine Abschwächung, CDU/CSU wollen das Gesetz beibehalten,... Mehr»
">

Anzeigen deutscher Unternehmen auf islamistischen Internetseiten

Werbeanzeigen deutscher Firmen und Institutionen erscheinen offenbar auch auf Internetseiten mit islamistischen Inhalten. Mehr»
">

Wirbel um H&M-Pulli: Mutter des schwarzen Jungen hält Rassismus-Vorwurf für absurd – „Kommt drüber weg“

Die schwedische Modekette H&M hatte mit einem kleinen dunkelhäutigen Jungen in einem grünen Kapuzenpullover geworben, der den Schriftzug "Coolest Monkey in the Jungle" zeigte. Sofort folgte ein... Mehr»
">

„Coolest Monkey in the Jungle“: Modekette H&M handelt sich mit Werbung Rassismus-Vorwurf ein

Die Modekette H&M hat sich mit einer als rassistisch empfundenen Werbung Ärger eingehandelt. Die Website des Labels zeigte vorübergehend einen farbigen Jungen in einem grünen Kapuzen-Pulli mit den... Mehr»
">

„Spiegel“: Deutsche Bank will Fußballnationalmannschaft sponsern

Die Deutsche Bank will offenbar Sponsor der Fußballnationalmannschaft werden. Damit wolle der Konzern "Verbundenheit mit dem deutschen Markt" dokumentieren. Mehr»
">

Vier Bundesländer wollen Paragrafen 219a streichen lassen

Berlin, Brandenburg, Bremen und Hamburg wollen den Paragrafen 219a im Strafgesetzbuch streichen. Dieser verbietet Werbung für den Abbruch einer Schwangerschaft. Mehr»
">

Bayern strikt gegen Abschaffung des Werbeverbots für Abtreibungen

Werbung für Schwangerschaftsabbrüche sollte verboten bleiben, heißt es aus Bayern. Denn diese Art Werbung sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Mehr»
">

Werbung für Schwangerschaftsabbrüche? – Rot-Rot-Grün legt Gesetzentwurf vor

Während deutsche Politiker über eine katastrophale Geburtenrate jammern, die es erforderlich mache, einen demografischen Ausgleich zu schaffen, wollen SPD, Linke und Grüne einen Paragrafen aus dem... Mehr»
">

Foodwatch: „Der Protein-Trend ist eine überflüssige Marketing-Masche – und teuer“

Hersteller fügen Produkten zusätzlich Protein hinzu, um sie als "sportlich-gesunde" Lebensmittel zu vermarkten und teurer zu verkaufen, wie die Verbraucherorganisation Foodwatch kritisiert. Dabei... Mehr»
">

Facebook-Nutzer wittern Lauschangriffe über Messenger-App

Facebook's Messenger App lauscht möglicherweise den Gesprächen ihrer Nutzer - und gibt die Informationen zu Werbezwecken an Facebook weiter. Mehr»
">

Verbraucher lehnen Gesichtserkennung in Supermärkten mehrheitlich ab

Die Mehrheit der Verbraucher lehnt es ab, in Supermärkten und sozialen Netzwerken Gesichtserkennung zu Werbezwecken und für Vorschläge neuer Freunde einzusetzen. Mehr»
">

Facebook weitet Kampf gegen „Fake News“ aus

Facebook weitet den Kampf gegen sogenannte Fake News aus. Wer wiederholt auf gefälschte Nachrichten verlinkt oder diese teilt, kann keine Werbung mehr in dem sozialen Netzwerk schalten. Mehr»
">

Diese Spitzen-Sportler sind super erfolgreich. Sie haben das gleiche Geheimnis.

Wie wird ein Mensch erfolgreich? Er muss selber Gas geben und jede Schwierigkeit überwinden, sei es Schmerzen, Müdigkeit oder Widerstand seitens der Gesellschaft. Es ist gar nicht so einfach. Doch... Mehr»