Schlagwort

Wohnungspolitik

">

Berlin: Gewalt nach Räumung von „Liebig 34“

Unter Protesten ist das besetzte Haus "Liebig 34" in den Morgenstunden geräumt worden. Am Freitagabend kam es bei einer Demonstration in Berlin-Mitte zu Gewaltausbrüchen. Mehr»
">

Normenkontrollklage gegen Berliner Mietendeckel in Karlsruhe

Der vom Berliner Abgeordnetenhaus beschlossene, bundesweit bisher einmalige Mietendeckel war Mitte Februar in Kraft getreten. Mehr»
">

Berliner Mietendeckel tritt in Kraft – bei Verstößen drohen Vermietern bis zu 500.000 Euro Bußgeld

Am Sonntag tritt der Mietendeckel in Kraft. Als erstes Bundesland friert Berlin dann die Mieten für fünf Jahre ein. Regierungschef Müller glaubt, dass das Modell auch andernorts taugt. Doch selbst... Mehr»
">

Berliner Mietendeckel aus Seehofers Sicht verfassungswidrig – Schutz vor Mietwucher aber notwendig

Seit Donnerstag steht endgültig fest: Berlin bekommt einen Mietendeckel. Für Horst Seehofer geht der Deckel zu weit - aber ganz ohne Regulierung geht es seiner Ansicht nach auch nicht. Den Grünen... Mehr»
">

Berlin: Rot-Rot-Grün beschließt Mietendeckel – CDU und FDP kündigen Verfassungsklage an

Das bundesweit einmalige Gesetz hat im Abgeordnetenhaus die letzte Hürde genommen. Bei 150 abgegebenen Stimmen sprachen sich 85 Parlamentarier für das Gesetz aus, mit dem die Mieten in der... Mehr»
">

Berlin: Wirtschaftsverbände demonstrieren gegen Mietendeckel

Mit einer symbolischen Sternfahrt aus Lastwagen und Tiefladern der Bau- und Wohnungswirtschaft demonstrierten Berliner Wirtschaftsverbände gegen den geplanten Mietendeckel. Mehr»
">

Bundesinnenministerium: Jeder Siebte gibt über 40 Prozent für das Wohnen aus

Urlaub, Essen, Kleidung - alles kostet. Doch mancher gibt schon einen großen Batzen fürs Wohnen aus. In Berlin sind die Mieten im letzten Jahrzehnt ordentlich angestiegen. Die teuerste Großstadt... Mehr»
">

Geografin zu Berliner Mietendeckel: „Das Umland muss die Folgen tragen“

Bauen Unternehmen weniger Wohnungen, wenn die Mieten in Berlin begrenzt werden? Eine Stadtforscherin sieht es so. Und sie sagt, wohin Zuzügler dann ausweichen. Mehr»
">

Trotz Neubau erneut 42 000 Sozialwohnungen weniger in Deutschland

Immer mehr Familien können sich die Mieten in großen Städten nicht leisten. Viele von ihnen könnten in Sozialwohnungen ziehen. Doch die sind zunehmend rar - obwohl neu gebaut wird. Mehr»
">

Wohnen ist zu teuer: Immer weniger junge Leute in Deutschland haben Wohneigentum

Der Anteil der Menschen, die in den eigenen vier Wänden wohnen, ist in Deutschland so niedrig wie kaum in einem anderen Land Europas. Im europaweiten Vergleich liegt Deutschland bei der... Mehr»
">

Hamburgs Bürgermeister: Mietendeckel und Enteignungen untergraben Investitionsbereitschaft

Wohnen in beliebten Gegenden muss günstiger werden, da ist man sich einig. Jetzt kursieren neue Ideen, von Mieterhöhungsverbot bis Pflicht zum Bauen. Doch einige könnten nach hinten losgehen. Mehr»
">

Sozialistische Ideen: Heftiger Widerstand gegen Enteignungen von Wohnungskonzernen

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Ein Volksbegehren hat sich in Berlin die Enteignung von Wohnungskonzernen auf die Fahnen geschrieben. In der Debatte um ein Für und Wider fliegen die Fetzen. Mehr»
">

Demos gegen „Mietenwahnsinn“ – Diskussion über Enteignungen

In großen Städten steigen die Mieten in atemberaubenden Tempo. Gegen den "Mietenwahnsinn" wollen am Samstag bundesweit Tausende auf die Straße gehen. In Berlin geht eine Initiative noch weiter. Mehr»
">

Bezahlbare Seniorenwohnungen werden Mangelware

Für viele künftige Senioren wird es eng: Weniger Rente, weiter steigende Mieten, kein Geld für altersgerechte Umbauten. Experten sehen eine neue soziale Frage in Deutschland: die "graue... Mehr»
">

Miete drückt eine Million Haushalte unter Hartz-IV-Niveau

Steigende Mieten und Wohnungsmangel machen Arme noch ärmer. Eine Studie kommt zum Ergebnis: Ausgerechnet Geringverdiener müssen überdurchschnittlich viel für die Miete ausgeben. Mehr»
">

In Zukunft mehr Wohngeld für Geringverdiener?

Die Miete kann gerade in Großstädten ziemlich ins Kontor schlagen. Geringverdiener sollen deshalb bald mehr staatliche Unterstützung bekommen. Beim Wohngipfel soll aber noch mehr auf den Weg... Mehr»
">

Grünen-Fraktion verlangt Sofortprogramm für bezahlbares Wohnen

Vor dem Wohngipfel im Kanzleramt fordern die Grünen im Bundestag ein milliardenschweres Sofortprogramm für bezahlbares Wohnen. Mehr»
">

10.000 Menschen demonstrieren für bezahlbare Wohnungen in München

Etwa 10.000 Menschen sind in München gegen Luxussanierungen, steigende Mieten und für mehr bezahlbaren Wohnraum auf die Straße gegangen. Mehr»
">

Trotz Milliarden-Förderung: Zahl der Sozialwohnungen sinkt

Wer wenig verdient, hat in vielen Städten auf dem Wohnungsmarkt kaum eine Chance. Sozialwohnungen sollen helfen. Jahrelang geht ihre Zahl zurück. Rückt die Trendwende näher? Mehr»
">

„Mieter sind keine Zitronen“ – Tausende protestieren gegen hohe Mieten in Berlin

In Berlin demonstrierten am 14. April rund 13.000 Menschen gegen den "Mietenwahnsinn" und die Verdrängung aus angestammten Kiezen. Mehr»