Schlagwort

Zeitungen

Ex-Innenminister Seiters zur Spiegel-Berichterstattung über Bad Kleinen: „Fall ist für mich abgeschlossen“

Der frühere Bundesinnenminister Rudolf Seiters will sich in den neu entbrannten Streit um die „Spiegel“-Berichterstattung zum GSG-9-Einsatz in Bad Kleinen vor 27... Mehr»

Historiker kritisiert deutsche Politikberichterstattung: „Medien müssen offene Debatten wieder zulassen“

Der Mainzer Historiker Andreas Rödder hat die Politikberichterstattung in der deutschen Presse kritisiert, aber auch die Politiker selbst aufgefordert, sich nicht von Umfragen... Mehr»

„All cops are berufsunfähig“: Presserat sieht in „taz“-Kolumne kein Verstoß gegen Pressekodex

Der Deutsche Presserat hat Beschwerden gegen die umstrittene Kolumne „Abschaffung der Polizei: All cops are berufsunfähig“ in der „taz“ als unbegründet... Mehr»

Auslandspresse fordert Aufklärung zum Spionagefall im Bundespresseamt

Aus dem neu veröffentlichten Verfassungsschutzbericht geht hervor, dass ein Mitarbeiter des Bundespresseamts über Jahre hinweg für einen ägyptischen Geheimdienst gearbeitet... Mehr»

20 Millionen Euro Förderung für digitalen Wandel in Verlagen

Die Medienhäuser in Deutschland bauen an der digitalen Transformation hin zu Digital-Abos, Bezahlschranken und digitalen Angeboten. Zugleich gibt es weiter gedruckte Zeitungen und... Mehr»

„New York Times“: Republikaner-Beitrag sorgt für internen Protest – Ressortleiter kündigt

"Schickt die Truppen rein" lautete die Überschrift des "NYT"-Artikel des Republikaners Tom Cotton zu den Protesten in den USA. Der Text hatte internen Protest nach sich gezogen.... Mehr»

Merkel würdigt 75 Jahre Pressefreiheit in Deutschland: „Eine Demokratie braucht Fakten und Informationen“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat anlässlich des 75. Jahrestages des Erscheinens der ersten freien Zeitungen nach dem Zweiten Weltkrieg die Bedeutung der Pressefreiheit... Mehr»

Corona-Krise trifft Medienbranche: „Süddeutsche Zeitung“-Redakteure müssen in Kurzarbeit

Das Anzeigengeschäft geht in Corona-Zeiten bei Medienkonzernen zurück. Kurzarbeit ist hier wie in vielen anderen Branchen ein Thema. Inzwischen erreicht das Ganze auch... Mehr»

China weist US-Journalisten von Wallstreet Journal, New York Times und Washington Post aus

Zwischen den USA und China gibt es nicht zuletzt wegen des Virusausbruchs Spannungen. US-Präsident Donald Trump bezeichnet ihn als China-Virus. China bezichtigte das US-Militär... Mehr»

Burda warnt vor Digitalkonzernen: „Ich bin völlig ratlos, warum die Linke nicht aufsteht und brüllt“

Der Münchener Medienunternehmer Hubert Burda sieht keinen Vorteil in zu großen Konzernen. Er warnt davor, dass Deutschland in der Digitalwirtschaft vollkommen den Anschluss... Mehr»

Bundesregierung befürchtet Einschränkung von BND-Überwachungspraxis durch Verfassungsgericht

In einem 75-seitigen Schriftsatz der Bundesregierung heißt es, dass der BND angesichts der aktuellen Weltlage, seine Überwachungspraxis im Ausland mindestens aufrechterhalten... Mehr»

Weidel nach Eklat bei Pressekonferenz: „Wir müssen uns nicht alle Fragen gefallen lassen“

Bei einem Pressestatement am Mittwoch hatte AfD-Fraktionschefin Alice Weidel mehrfach kritische Fragen als "dumm" oder "dämlich" bezeichnet und in Richtung der... Mehr»

Zeitungen in der Krise: Regierung plant Millionen-Subventionen

Deutschlands Zeitungsverlage stecken in Schwierigkeiten. Jetzt steht offenbar politische Hilfe kurz bevor. Mehr»

Bertelsmann will US-Plattformen mit Content-Allianz Paroli bieten

Bertelsmann, eines der weltweit größten Medienhäuser, will seine Internetpräsenz verstärken. Mehr»

Burda-Vorstand Welte beklagt „Abgraben von Werbegeschäft“ durch Soziale Medien – Gefährden Qualitätsjournalismus

Burda-Vorstand Philipp Welte sieht die traditionellen Printmedien als Bewahrer von objektivem Qualitätsjournalismus, Soziale Medien dagegen als Verbreiter von Fake News und Hass. Mehr»

Medien-Unternehmer wirft Journalisten „links-grüne Heuchelei“ vor

Der Medien-Unternehmer Georg Kofler kritisiert Medien und Journalisten in Deutschland mit scharfen Worten. Mehr»

Auswärtiges Amt will freie, vielfältige und unabhängige Medien schützen

"In Zeiten, in denen die gezielte Verbreitung von Desinformation durch staatliche wie nicht-staatliche Akteure immer weiter zuzunehmen scheint, muss die Unabhängigkeit kritischer... Mehr»

Merkels Geheimniskrämerei in Rundfunk und Presse

Acht Auftritte in der Presse und 14 im Rundfunk im Jahr 2018. Das unterbietet sogar die Präsenz vor der Presse von Bundeskanzlerin Angela Merkel aus 2015, dem Jahr der... Mehr»

Nordsyrien-Konflikt: Türkische Justiz geht gegen Kritiker der Militäroffensive im Internet vor

Die türkische Justiz hat Ermittlungen gegen dutzende Kritiker des Militäreinsatzes begonnen. Die Polizei teilte mit, sie habe wegen des Verdachts der "Terrorpropaganda" in den... Mehr»

Reichelt plant „Bild“-TV als Alternative: Öffentlich-Rechtliche sind „steril und weichgespült“

„Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt, plant das künftige Fernsehprogramm der Zeitung als Gegenentwurf zu ARD und ZDF. „Wir wollen das Land, die Welt, die Politik... Mehr»