Schlagwort

Zinsen

">

Erdogan setzt Notenbankchef ab – Türkische Lira fällt

Der Rauswurf des Notenbankchefs belastet die türkischen Finanzmärkte schwer. Nun ist die Landeswährung eingebrochen. Mehr»
">

Das EZB-Monster: Geld für Glasmurmeln

Der Geldumlauf, auf den die EZB laut Selbstauskunft ein Auge haben soll, wird im Moment immer weiter erhöht. Da das jedoch – und so ist es im Moment – kaum Einfluss auf die allgemeine Inflation... Mehr»
">

Erdogan feuert Chef der türkischen Zentralbank

Immer wieder hat der türkische Präsident die Zentralbank und deren Zinspolitik kritisiert. Mit einem Erlass greift Erdogan jetzt durch. Mehr»
">

Geldpolitik: Begrenzter Spielraum für künftige EZB-Chefin Lagarde

Mario Draghi hat als EZB-Präsident Maßstäbe gesetzt. Bringt sein Abschied die Wende in der europäischen Geldpolitik? Zweifel sind angebracht. Mehr»
">

Draghi: Wir werden aktuelle Inflationsraten nicht hinnehmen und Geldpolitik weiter lockern

Legt die EZB noch einmal nach? Trübe Konjunkturaussichten und schwache Inflation alarmieren die Währungshüter. Die Märkte sollten auf alles vorbereitet sein. Mehr»
">

Euro retten auf Kosten der Sparer: Draghi stellt Nullzins auch langfristig in Aussicht

Mit seinem Entgegenkommen an die Banken im Bereich der Negativzinsen beschert EZB-Chef Mario Draghi den europäischen Geschäftsbanken fürs Erste einen Kurssprung. Der Preis dürfte jedoch eine... Mehr»
">

Negativzinsen: EZB bietet erneut längerfristige Kredite für Geschäftsbanken an

Europas Währungshüter denken über Maßnahmen gegen mögliche Nebenwirkungen negativer Zinsen nach. Derzeit wird nicht mit weiteren Zinsanhebungen am US-Notenmarkt bis zum Jahresende gerechnet. Mehr»
">

Wie reagiert die EZB auf wachsende Konjunkturrisiken?

EZB-Chefvolkswirt Peter Praet warnte jüngst sogar vor einer möglichen Abwärtsspirale. „Das Wirtschaftsklima in der Eurozone verändert sich fundamental und nicht nur vorübergehend“, sagte... Mehr»
">

Bankenrettung durch die Hintertür? EZB will weitere mehrjährige Kredite gewähren

Da die bislang gewährten mehrjährigen EZB-Kredite, von denen vor allem italienische und spanische Banken profitierten, demnächst auslaufen, denkt man an eine Neuauflage. Angesichts der lahmenden... Mehr»
">

World Government Summit: IWF-Chefin Lagarde warnt vor drohendem „Sturm“ in der Weltwirtschaft

Im Rahmen des "Welt-Regierungstreffens" in Dubai hat IWF-Präsidentin Christine Lagarde vier wesentliche Unsicherheitsfaktoren identifiziert, die im weiteren Verlaufe des Jahres gravierende Folgen... Mehr»
">

Zinsflaute spart deutschem Staat 368 Milliarden Euro

Niedrigzinsen und kein Ende: Was die deutschen Sparvermögen schrumpfen lässt, freut die Finanzminister. Seit Ausbruch der Finanzkrise 2008 sparten sie unvorstellbare Milliardenbeträge. Mehr»
">

Landeshaushalte: Viele Bundesländer sind nur wegen niedrigen Zinsen im Plus

Eine Normalisierung des Zinsniveaus würde sieben Bundesländer in Schwierigkeiten bringen, denn die derzeitigen Überschüsse in den Bundeshaushalten seien "insbesondere dem historisch niedrigen... Mehr»
">

Die FED erhöht erneut den Leitzins

Die US-Notenbank Federal Reserve senkte zugleich ihre Prognosen für die US-Konjunktur und kündigte an, 2019 nur noch zwei Zinserhöhungen anzupeilen. Bislang waren drei Anhebungen geplant. Mehr»
">

EZB drosselt Geldflut – Ende der Anleihenkäufe erwartet

Ende des Jahres soll Schluss sein mit neuen Anleihenkäufen - das hat die EZB in Aussicht gestellt. Mehr»
">

Falsches Signal gegen „Gier der Finanzmärkte“: Caritas-Pensionskasse erwirtschaftet zu geringe Erträge

Insgesamt 31 der 137 in Deutschland für die betriebliche Altersvorsorge zugelassenen Pensionskassen können möglicherweise ihre Zinsversprechen nicht halten. Mehr»
">

Mehr Durchblick für Bankkunden bei Kontogebühren

Schluss mit kostenlos: In der Zinsflaute erhöhen viele Kreditinstitute die Gebühren. Wie hoch die Kosten fürs Girokonto sind, lässt sich jedoch kaum auf einen Blick erkennen. Das soll sich jetzt... Mehr»
">

US-Präsident bekräftigt Kritik an US-Notenbank – Die Fed ist Trumps „größte Bedrohung“

US-Präsident Donald Trump hat seine Kritik am Kurs der heimischen Zentralbank bekräftigt. Die Fed sei seine "größte Bedrohung", sagte Trump. Mehr»
">

Trump: US-Notenbank Fed ist „verrückt geworden“

US-Präsident Trump hat die US-Notenbank Fed wegen ihrer Zinspolitik scharf kritisiert. "Ich denke, die Fed ist verrückt geworden," so Trump. Mehr»
">

Zahlen und Zinsen: Fakten rund um die Nobelpreise

Die Nobelpreise gelten als wichtigste Auszeichnungen der Welt. Es gibt sie seit mehr als 100 Jahren. In der Zeit haben sich einige (teils kuriose) Zahlen und Fakten angesammelt. Und dann gibt es da... Mehr»
">

„Welt am Sonntag“: Berlin verzockt Milliarden mit Derivaten – und könnte bei steigenden Zinsen doppelt verlieren

Die Berliner Finanzverwaltung investierte ohne Rücksprache mit externen Experten in Derivate zur Absicherung langfristiger Zinsen. Die Titel stehen derzeit mit etwa 1,7 Milliarden Euro im Minus –... Mehr»