Auch Geräte von Apple von entdeckter Sicherheitslücke betroffen

Epoch Times5. Januar 2018 Aktualisiert: 5. Januar 2018 13:13
Von der neu entdeckten Schwachstelle in Prozessoren sind auch Geräte des US-Technologiekonzerns Apple betroffen. Das Unternehmen kündigte ein Update für den eigenen Safari-Webbrowser an.

Von der neu entdeckten Schwachstelle in Prozessoren sind auch Geräte des US-Technologiekonzerns Apple betroffen. Alle Mac-Systeme und Geräte mit dem iOS-Betriebssystem seien betroffen, allerdings gebe es derzeit keinen Hinweis auf einen Angriff, teilte das Unternehmen am Donnerstag (Ortszeit) mit.

Apple riet seinen Kunden aber vorsorglich, nur Anwendungen aus dem eigenen App Store herunterzuladen. Das Unternehmen kündigte außerdem ein Update für den eigenen Safari-Webbrowser in den kommenden Tagen an.

Die entdeckte Schwachstelle in Computer-Prozessoren schürt derzeit weltweit Sorge vor möglichen Hackerangriffen auf sensible Daten. In Chips der großen Hersteller Intel, AMD und ARM seien „ernsthafte Sicherheitslücken“ entdeckt worden, erklärten Sicherheitsexperten von Google.

Hinweise, dass die Schwachstelle bereits ausgenutzt wurde, gibt es bislang nicht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) riet Nutzern trotzdem zum Installieren von Updates, sobald diese von den Herstellern zur Verfügung gestellt werden. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN