Symbolbild.Foto: Adam Berry / Getty Images

Google Maps folgt jeder deiner Bewegungen und man kann es abschalten

Epoch Times16. September 2014 Aktualisiert: 16. September 2014 13:34

Google Maps und Street View protokollieren jede Bewegung auf Ihrem Smartphone.

Android-Nutzer, die sich in Google Now angemeldet haben, senden direkt ihre Daten an Google und diese können dort für Monate gespeichert werden.

Die Bewegungen können in einer interaktiven Karte mit Standortbericht angezeigt werden. Einige machen sich Sorgen darüber, dass Google zu genau wissen würde, wo sie unterwegs waren und sind.

Allerdings gibt es eine Möglichkeit, diese Funktion zu deaktivieren und das ist ziemlich einfach zu bewerkstelligen.

„In den Apps und Diensten von Google werden möglicherweise Standortverlaufs- und Standortberichtsdaten verwendet. So nutzt Google Maps die Daten unter Umständen, um Suchergebnisse auf von Ihnen besuchte Orte auszurichten und die Ergebnisse damit zu verbessern.

Standortbericht: Über diese Option kann Google aktuelle Standortdaten Ihres Geräts und Daten zu Ihren unterschiedlichen Aktivitäten, die Sie mit dem Auto, zu Fuß oder mit dem Fahrrad ausüben, regelmäßig im Zusammenhang mit Ihrem Google-Konto speichern und verwenden.

Standortverlauf: Über diese Option kann Google einen Verlauf der Standortdaten für alle Geräte speichern, auf denen Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind und außerdem "Standortbericht" aktiviert haben. Sie können den Standortverlauf jederzeit deaktivieren, gelöscht wird er dadurch nicht. Der Standortbericht sowie Standortdienste über GPS oder WLAN auf Ihrem Gerät werden davon nicht beeinflusst.“

Man kann den Standortbericht ausschalten (Lernen wie? Hier klicken.)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN