Grand Theft Auto V kommt für PC, PS4 und Xbox One im Herbst heraus und wird endlich Benutzern erlauben, Mods für den PC zu verwenden. Im Bild wird das Konsolenspiel "Grand Theft Auto V" in einem HMV Musikgeschäft in London, England, 17. SeptemberFoto: LEON NEAL / AFP / Getty Images

GTA 5 PS4, Xbox One, PC Updates: Mods für PC ‚Grand Theft Auto V‘ angekündigt

Epoch Times8. August 2014 Aktualisiert: 8. August 2014 16:55

Endlich wird es GTA 5 Spielern ermöglicht Mods zu verwenden. Ohne bislang einen offiziellen Termin zu nennen scheint der Start von ‚Grand Theft Auto V‘ für PC, PS4 und Xbox One im Herbst gesichert zu sein.

A Redditor, AlMiCo zeigte Bilder, wie seiner Vorstellung nach CJ, aus San Andreas aussehen würde. CJ soll auf den Bildern als 40-jähriger dargestellt sein, denn San Andreas kam vor etwa einem Jahrzehnt heraus, so VG247.

"CJ soll als Gangster sowohl den Ballas (den Banden in der Stadt) als auch dem SAPD (Polizei von San Andreas) gegenüber extrem feindlich auftreten. So kann man ihn manchmal sehen, wie er in den von Banden befallenen Gebieten umherläuft, Chaos stiftet, seine berühmten Sprüche schreit und vor Polizisten wegläuft. Natürlich wäre seine Gesundheit im Vergleich zu anderen super hoch", schrieb er.

Ein anderer Benutzer fügte hinzu, dass CJ, mit nur 1,70 Meter, einer der kürzesten GTA Protagonisten wäre. "Guter Tip: Er war immer winzig im Vergleich zu anderen Hauptfiguren und vor allem absolut winzig gegenüber rekrutierbaren Gang-Mitgliedern", sagte AlMiCo.

Laut online gestellten Screenshots sollte GTA 5 bereits im November kommen. Der dänische Händler Coolshop sagte, dass das Spiel am 14. November herauskommen würde, später aber, dass es erst am 31. Dezember passieren würde.

Take-Two selbst gab vor kurzem ein Pressemitteilung heraus wonach GTA V für PS4, PC, Xbox One noch im Herbst herauskommen würde.

"…Grand Theft Auto V ist für diesen Herbst auf PS4, Xbox One und PC geplant und bringt einem Spiel, dass bereits über eine atemberaubende Open World Erfahrung verfügt, in allen Bereichen grafische und technische Verbesserungen. Aktuelle PS3 und Xbox 360-Spieler haben die Möglichkeit, ihre Grand Theft Auto Online Charakter und Spielstände auf das System ihrer Wahl PS4, Xbox One oder PC zu übertragen. Alle neuen Inhalte und das Gameplay, sowohl für Grand Theft Auto V als auch für Grand Theft Auto Online, werden für PS4, Xbox One und PC verfügbar sein", heißt es in einer Pressemitteilung.

Strauss Zelnick, Chairman und CEO von Take-Two, sagte: "Während des ersten Geschäftsquartals konnten wir auf ein Non-GAAP-Umsatzwachstum verweisen, ohne wichtigen Neuerscheinungen gehabt zu haben."

Er fügte hinzu: "Unser Lineup für das laufende Geschäftsjahr ist von sechs mit Spannung erwarteten neuen Releases gekennzeichnet. Das sind Grand Theft Auto V für PS4, Xbox One und PC, NBA 2K15 und Evolve – dem Gewinner des ‚Best of Show award‘ auf der E3 2014. Das Geschäftsjahr 2015 sollte ein weiteres Jahr mit starken Gewinnen für unsere Organisation werden und uns auch für die Zukunft sehr gut positionieren." (jp/dk)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion