Apples CEO Tim Cook auf der Worldwide Developers Conference im Juni 2014Foto: Justin Sullivan/Getty Images

iMessage auf iOS-8: Wie verschickt man Sprachnachrichten? Nutzer haben Probleme mit der App

Epoch Times18. September 2014 Aktualisiert: 18. September 2014 14:00
Die Benutzer haben einige Probleme mit dem Update von Apples Nachrichtendienst iMessage auf iOS-8. Die aktualisierte App enthält mehrere neue Funktionen. 
Die iOS-8 Erweiterung von iMessage bietet die Möglichkeit Sprachnachrichten über die App zu verschicken. 
"Man muss nur die kleine Record-Taste an der unteren rechten Ecke von iMessage drücken um eine Nachricht aufzunehmen und an Freunde versenden zu können. Um eine Sprachnachricht mittels iMessage abhören zu können, muss man einfach die Play-Taste gedrückt, oder das iPhone ans Ohr halten", berichtete die Huffington Post. 
Die User lieben das neue Feature. Ein Benutzer sagte auf Twitter: "Ich habe so viel Spaß mit dem neuen Sprachrecorder für iMessage."
Es gibt aber auch einige Nutzer die sich über die aktualisierte App beschweren. 
"Wie zum [Kraftausdruck] kann man iMessage und die anderen Apps auf iOS-8 sperren??", fragte einer. 
"Also mein iMessage funktioniert gar nicht, brillant", sagte ein anderer. 
"Seitdem ich auf iOS-8 aktualisiert habe, funktioniert mein Handy mit iMessage gar nicht mehr", sagte ein weiterer. 
Es gab noch keine Lösungsvorschläge wie man die üblichen Probleme von iMessage auf iOS-8 beheben kann.  
Tim Cook sagte, dass die iMessage-Nachrichten sicher wären. 
"Wir lesen Eure Emails nicht. Wir werden auch iMessage nicht lesen", sagte der CEO von Apple zu PBS. 
"Falls die Regierung Zugang zu iMessages will, können wir ihnen diesen nicht geben. Die Nachrichten sind verschlüsselt und wir haben keinen Schlüssel dafür. Und dadurch ist es so – als wäre die Tür verschossen." (so)
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN