Toyota-Präsident Akio Toyoda Anfang Januar 2020.Foto: David Becker/Getty Images

Japan: Toyota gibt Startschuss für komplett vernetzte Stadt – Am Fuße des Vulkans Fuji

Epoch Times23. Februar 2021 Aktualisiert: 23. Februar 2021 18:18

Der japanische Autobauer Toyota hat den Startschuss für eine komplett vernetzte Stadt am Fuße des Vulkans Fuji gegeben.

Das Projekt „Woven City“ – verwobene Stadt – „beginnt offiziell heute“, erklärte Toyota-Präsident Akio Toyoda am Dienstag (23. Februar). In der Stadt sollen Forscher ihre Produkte unter realen Bedingungen testen können, etwa autonom fahrende Autos. Zunächst sollen 360 Menschen in Woven City wohnen, später 2000.

Die Stadt entsteht auf einem 175 Hektar großen Gelände am Fuße des berühmten Berges – dort stand eine Fabrik von Toyota, die 2020 geschlossen worden war. Der Autokonzern hatte die Pläne für das Projekt schon Anfang 2020 auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt; nun folgte die offizielle Eröffnungsfeier. Toyota hat Investoren weltweit aufgerufen, sich am Aufbau der Stadt zu beteiligen.

Der Autobauer ist am Absatz gemessen der größte der Welt, 2020 verkaufte Toyota rund 9,53 Millionen Fahrzeuge. Auf Platz zwei stand Volkswagen.

Vernetzte Städte als Modellprojekte entstehen derzeit rund um die Welt, vor allem in den USA und in China, mit dem Geld der großen US-Techkonzerne Google, Apple, Facebook und Amazon oder der chinesischen Konkurrenzunternehmen Huawei, Tencent und Alibaba. (afp/sza)


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

In letzter Zeit beobachten wir, wie Hacker immer wieder beliebige Nicks verwenden und üble Kommentare unter eben diesen Namen schreiben. Trolle schrecken nicht davor zurück, das Epoch Times Logo als Profilbild sich anzueignen und ebenfalls die Kommentarfunktion auf schlimmste Weise zu missbrauchen.

Aufgrund der großen Menge solcher Angriffe haben wir uns entschieden, einen eigenen Kommentarbereich zu programmieren, den wir gut kontrollieren können und dadurch für unsere Leser eine wirklich gute Kommentar-Umgebung schaffen können.

In Kürze werden wir diese Kommentarfunktion online stellen. Bis dahin bitten wir Sie noch um etwas Geduld.


Ihre Epoch Times - Redaktion