WhatsApp erhöht Mindestalter für Nutzung auf 16 Jahre

Epoch Times24. April 2018 Aktualisiert: 24. April 2018 21:36
WhatsApp hebt das Mindestalter für seine Nutzer von 13 auf 16 Jahre an, allerdings ohne harte Kontrolle der Altersgrenze.

Der Messaging-Dienst WhatsApp hebt bei der Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung das Mindestalter für seine Nutzer von 13 auf 16 Jahre an.

Die Verordnung verlangt allerdings keine harte Kontrolle der Altersgrenze – etwa durch das Hochladen eines Altersnachweises. Neue und bestehende WhatsApp-Nutzer werden demnächst in der App gefragt, ob sie älter als 16 sind.

Die ab 25. Mai greifenden EU-Regeln erfordern bis zu diesem Alter die Zustimmung der Eltern zur Datenverarbeitung. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN