THEMA

30 Jahre nach dem Mauerfall

De Maizière über Enttäuschungen nach Mauerfall: „Es ist nicht alles Gold, was im Westen glänzt“

"Alles sollte so sein wie im Westen", sagte der ehemaligen Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Später kam dann eine wichtige Erkenntnis. Mehr»

Die Wirkung der Stasi in Westdeutschland

Wie agierte die Stasi der DDR in Westdeutschland? Mit einem Blick auf linksterroristische Gruppen wie die RAF und die "Rote Zora", die ca. 30.000 westdeutschen Informellen Mitarbeiter und die Tricks... Mehr»

„Die Partei, die Partei, die hat immer Recht“ – Ein Einblick in die Methoden der Stasi

Nicht nur in Chemnitz lernten die Menschen im Laufe ihres Lebens, hinter die Propaganda der Regierenden zu schauen und zwischen den Zeilen zu lesen. Die Stasi und das Leben in der DDR waren eine harte... Mehr»

Wolf Biermann singt deutsche Nationalhymne nicht gerne

Der Liedermacher Wolf Biermann hat zugegeben, die deutsche Nationalhymne „aus einem sentimentalen Grund“ nicht gerne zu singen. 1943 habe er mit seiner Mutter auf der Hamburger... Mehr»

Schäuble nennt Übernahme der DDR durch Bundesrepublik „Unsinn“

"Zu sagen, wir, die Bundesrepublik, Bonn, hätte die DDR übernommen, ist einfach eine Fälschung der geschichtlichen Wirklichkeit", erklärt Wolfgang Schäuble. Mehr»

Wie in der DDR mit politischen Gefangenen verfahren wurde: Stasimuseum Berlin

Wer einen Eindruck davon gewinnen will, wie die Geheimpolizei des SED-Staates, auch bekannt als Stasi, gearbeitet hat, dem sei ein Besuch des Berliner Stasimuseums empfohlen. Mehr»

Momper wirft Ostdeutschen Gejammer vor: „Ich weiß nicht, wie die sich die Freiheit vorgestellt haben“

Der frühere Regierende Bürgermeister Berlins, Walter Momper, hat den Ostdeutschen Gejammer vorgeworfen. Mehr»

Umfrage: Mehrheit der Deutschen schätzt Mauerfall positiv ein

30 Jahre nach dem Mauerfall schätzt eine Mehrheit der Deutschen das einschneidende Ereignis als positiv ein. Die Gegner der Wiedervereinigung im Westen begründen ihre Haltung mit den damit... Mehr»

„In tiefer Dankbarkeit“: Steinmeier schreibt Gorbatschow zu 30 Jahren Mauerfall

Bundespräsident Steinmeier hat Michail Gorbatschow zu 30 Jahren Fall der Berliner Mauer einen Brief geschrieben. Mehr»

Besuch zu Mauerfall-Gedenken: Pompeo war als Panzer-Kommandeur an deutsch-deutscher Grenze stationiert

US-Außenminister Pompeo war als junger Panzer-Kommandeur selbst an der deutsch-deutschen Grenze stationiert. 30 Jahre nach dem Mauerfall will er nun an mehrere Orte in der Bundesrepublik reisen. Mehr»

Unterschiedliches Fazit 30 Jahre nach dem Mauerfall – AfD: Ostdeutschland fühlt sich „nicht ernst genommen“

Im Bundestag haben Regierung und Opposition 30 Jahre nach dem Mauerfall ein unterschiedliches Fazit gezogen. Der Ost-Beauftragte der Bundsregierung, Chistian Hirte lobte die Anstiege bei Löhnen und... Mehr»

30 Jahre Mauerfall: Steinmeier präsentiert DDR-Gemälde in Schloss Bellevue

Der Bundespräsident will damit an die friedliche Revolution erinnern, "die vor 30 Jahren im Sommer mit den Fluchtbewegungen ein erstes Beben spüren ließ". Mehr»