THEMA

London und der BREXIT

Tusk: EU „am besten“ auf Brexit-Verzicht vorbereitet

EU-Ratspräsident Donald Tusk hat erneut für einen Verzicht auf den Brexit geworben. Mehr»

FDP: Brexit ohne Abkommen könnte verheerend sein

Der europapolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion fürchtet gravierende Folgen, sollte sich der Streit in London über das Brexit-Abkommen weiter zuspitzen. Mehr»

Führender Brexit-Befürworter strebt Misstrauensvotum gegen May an

Ein führender Brexit-Befürworter will ein Misstrauensvotum gegen Premierministerin May im Parlament anstrengen. Mehr»

Merkel „froh“ über Brexit-Vertragsentwurf

Kanzlerin Merkel hat die Einigung auf einen Vertragsentwurf zum Brexit und die Billigung durch das britische Kabinett begrüßt. Mehr»

Deutsche Wirtschaft sieht beim Brexit noch keine Entwarnung

Die deutsche Wirtschaft sieht auch nach dem Brexit-Durchbruch im britischen Kabinett noch keinen Grund zum Aufatmen. "Für Erleichterung ist es zu früh", warnte der BDI. Mehr»

Vier Rücktritte nach Brexit-Deal bringen britische Regierung ins Wanken

Wenige Stunden nach der Billigung des Brexit-Deals durch das britische Kabinett erschüttern gleich vier Rücktritte die Regierung von Premierministerin Theresa May. Mehr»

May verteidigt Brexit-Deal im Unterhaus

Nach den Rücktritten mehrerer Regierungsmitglieder hat Theresa May den von ihr vorgelegten Brexit-Deal im Unterhaus verteidigt. Mehr»

Auch Brexit-Staatssekretärin tritt zurück

Nun ist auch die Brexit-Staatssekretärin Suella Braverman aus Protest gegen den Brexit-Deal zurückgetreten. Mehr»

Britischer Brexit-Minister Dominic Raab tritt zurück

Der britische Brexit-Minister Dominic Raab hat aus Protest gegen das geplante Austrittsabkommen mit der EU seinen Rücktritt erklärt. Mehr»

Britische Arbeitsministerin tritt aus Protest gegen Brexit-Deal zurück

Aus Protest gegen das geplante Brexit-Abkommen mit der EU ist auch die britische Arbeitsministerin McVey zurückgetreten. Mehr»

Nordirland-Staatssekretär wegen Brexit-Deals zurückgetreten

Der britische Nordirland-Staatssekretär ist wegen des Brexit-Vertragsentwurfs zurückgetreten. Mehr»

May stellt Brexit-Entwurf im Parlament vor

Die britische Premierministerin hat sich mit ihrem Brexit-Abkommen im Kabinett durchgesetzt. Wird sie auch das Parlament überzeugen können? Mehr»

Britisches Kabinett stimmt Mays Brexit-Entwurf zu – EU veröffentlicht Entwurf Online

Die Minister wurden am frühen Mittwochabend in den Regierungssitz eingeladen. Dort hätten sie die Gelegenheit gehabt, die wichtigsten Dokumente zu lesen. Entwurf zum Download hier. Mehr»

London verkündet Einigung mit EU: Entwurf zum Brexit-Abkommen steht

Der Entwurf des Brexit-Abkommens wurde beschlossen. Morgen tritt das britische Kabinett zusammen, um die weiteren Schritte zu beraten. Die Vereinbarung muss noch in London und Brüssel genehmigt... Mehr»

Bundesregierung warnt Banken vor hartem Brexit

Die Bundesregierung fordert die Finanzbranche auf, sich auf einen möglichen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU vorzubereiten. Mehr»

Tony Blair will neues Brexit-Referendum

Der langjährige britische Regierungschef Tony Blair fordert eine neue Abstimmung über den Austritt Großbritanniens aus der EU. Mehr»

Streit um Brexit-Abkommen: Druck auf Theresa May wächst

Zuletzt gab es Hoffnungen auf einen baldigen Durchbruch in den Brexit-Verhandlungen. Doch in London treten immer deutlichere Risse zutage. Premierministerin Theresa May dürfte größte... Mehr»

Brexit-Staatssekretär: Großbritannien und EU vor Durchbruch

Innerhalb der nächsten drei Wochen hofft der Staatssekretär des britischen Brexit-Ministeriums, den Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen zu erzielen. Mehr»

Größter Stolperstein in Brexit-Verhandlungen scheint weggeräumt

Hauptsächlich geht es beim Brexit noch um die Frage einer Grenze zwischen Irland (EU-Staat) und Nordirland (britisch). Theresa May sprach allerdings davon, dass das Brexit-Abkommen schon zu „95... Mehr»

„Sunday Times“: Theresa May hat Zusage für Verbleib in Zollunion nach Brexit

Um eine "harte Grenze" zwischen Nordirland und Irland zu vermeiden, habe sich Theresa May von Brüssel die Zusage geben lassen, auch nach dem Brexit in der Zollunion mit der EU bleiben zu können. Mehr»