Foto: iStock

Berufsbild Influencer – warum immer mehr Menschen mit den sozialen Netzwerken Geld verdienen wollen

Epoch Times1. Oktober 2020 Aktualisiert: 1. Oktober 2020 14:39
In Deutschland hat sich ein neuer Trendberuf etabliert – der Beruf als Influencer lässt viele junge Menschen von dem schnell verdienten Geld träumen. Dabei nutzen Influencer soziale Netzwerke vor allem dafür, um mit versteckten oder offensichtlichen Werbebotschaften Geld zu verdienen.

Das Posten von Bilder auf Instagram oder das Hochladen von Videos auf YouTube ist demnach schon lange keine „Modeerscheinung“ mehr. So gelingt es mit der entsprechenden Reichweite und einer treuen Fangemeinde sein Lebensunterhalt allein durch das Teilen von Fotos und Videos auf sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook oder Youtube zu verdienen.

Die größten Influencer aus Deutschland wie Pia Wurtzbach oder Pamela Reif haben gezeigt wie es funktioniert und haben aus ihren Profilen auf Instagram mittlerweile ein echtes Business gemacht. Durch Kooperationsangebote und Werbebotschaften lassen sich im Monat schnell mehrere Tausend Euro verdienen. Kein Wunder also, dass gerade junge Menschen auf eine Karriere als Influencer schielen. Doch steckt hinter jedem einzelnen Post auf einer der sozialen Netzwerke viel Arbeit, auch wenn es nicht immer den Anschein macht.

Neben einer Menge Talent im Umgang mit den sozialen Netzwerken benötigt es für den Beruf als Influencer auch das gewisse Etwas. Eine besondere Ausstrahlung, ein spezieller Charakter oder schlichtweg Inhalte, die die breite Masse interessieren, sind dabei die erfolgsversprechendsten Faktoren für eine Karriere als Influencer. Umso mehr Follower ein Kanal auf einem sozialen Netzwerk hat, desto mehr Geld lässt sich auch verdienen. Dabei haben alle Influencer einmal klein angefangen und sich nach und nach in eine Topposition in den sozialen Netzwerken gebracht.

Wie aus Followern Werbekunden werden

Um als Social Media Star durchzustarten, braucht es zunächst eine entsprechende Reichweite, um überhaupt für Werbekunden attraktiv zu sein. So ist die Anzahl der Follower entscheidend, um als Influencer seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Dabei gibt es auch die Möglichkeit Instagram Follower kaufen zu können, um seinem Account in einem sozialen Netzwerk unter die Arme zu greifen. Denn in der Regel sind für Nutzer nur Social Media Profile interessant, die über eine große Anzahl an Followern verfügen. Wenn Freunde oder Familienmitglieder einer Person bei Instagram oder Facebook folgen, gilt dies für viele Menschen als Empfehlung dies nachzumachen. Jeder fünfte Social-Media-Nutzer folgt einem Influencer auf Facebook, Youtube oder Instagram. Die Anhängerschaft auf einem Social Media Account sind für Influencer dabei nüchtern betrachtet nichts anderes als Werbekunden, die sich jeden einzelnen Post auf einem Profil ansehen sollen. Berichtet ein Influencer dabei beispielsweise über ein besonders gutes Shampoo oder ein exklusives Hotel, gilt dies für viele Menschen heutzutage als Empfehlung. So nutzen Influencer ihre Follower vor allem um mit Werbebotschaften Geld zu verdienen.

Soziale Netzwerke als moderne Marketinginstrumente

Ein Blick zu den Stories auf t3n.de zeigt, dass es in Zukunft noch einfacher werden könnte für entsprechende Medienpräsenz auf den sozialen Netzwerken zu sorgen. Denn durch die Einbindung von Instagram-Stories bei einem Post auf Facebook lassen sich mit nur einem Fingertipp gleich zwei soziale Netzwerk gleichzeitig bedienen. Für Unternehmen und Firmen ist dies ein gefundenes Fressen, da sich so Werbebotschaften noch schneller im Internet verbreiten lassen. Die sozialen Netzwerke dienen damit schon lange als das wohl modernste Marketinginstrument in der heutigen Zeit. Denn die Werbung auf den sozialen Netzwerken ist unaufdringlich und wird der Anhängerschaft persönlich vorgetragen. Für Unternehmen und Hersteller sind die Posts von unschätzbarem Wert, so dass die Kooperationen zwischen Unternehmen und Influencern in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben. Dabei ist es praktisch möglich, jedes Thema auf den sozialen Netzwerken für Werbezwecke zu nutzen. Doch sind es vor allem die Bereiche Mode, Lifestyle, Reisen und Beauty, die am häufigsten auf den sozialen Netzwerken umworben werden.


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion