Foto: Katja Lenz/dpa-tmn/dpa/dpa

Haartransplantation Istanbul: SOS für Haarausfall-Patienten

Epoch Times24. September 2020 Aktualisiert: 24. September 2020 10:36
Volles Haar ist ein Symbol für Jugendlichkeit und Attraktivität. Umso mehr schmerzt sein Verlust. Doch es gibt Hoffnung für Haarausfall-Patienten. Wer sich für eine Haartransplantation Istanbul entscheidet, holt sich sein gutes Aussehen zurück.

Haartransplantation in der Türkei – Lösung auf den zweiten Blick

Anfangs zieren sich viele Betroffene, den operativen Eingriff durchführen zu lassen. Nicht aber nur die gesundheitlichen Risiken, auch die hohen Kosten schrecken ab. Gerade im deutschsprachigen Raum schlägt der Eingriff zu Buche. Umso mehr Patienten finden sich schweren Herzens mit ihrem Schicksal ab. Doch das geht auch anders. Eine Haartransplantation in der Türkei erfüllt ihnen ihren Wunsch von kräftigem, gesundem und vollem Haar.

Hochkarätige Kliniken für Haartransplantationen mit jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet der ästhetischen Haarchirurgie haben sich in der Türkei niedergelassen. Einer von ihnen ist Dr. Levent Acar, ein international anerkannter Chirurg, auf schonende Haartransplantationen spezialisiert. Im Zentrum von Istanbul leitet der erfahrene Arzt die Cosmedica Clinic, eine der weltweit führenden Kliniken für ästhetische Haarmedizin. Hier setzt er täglich seine 15 Jahre Erfahrung für das Wohlergehen und Selbstbewusstsein seiner Patienten ein.

Ein Vertrauensproblem gibt es bei Dr. Acar nicht. Im Gegensatz zu so manch anderem Chirurgen ist er um ein inniges und vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis bemüht. Im persönlichen Beratungsgespräch geht er offen auf den Einzelnen zu. Noch dazu spricht Dr. Acar Deutsch. Sprachbarrieren sind bei ihm kein Thema.

Cosmedica Clinic – eine türkische Klinik am Puls der Zeit

Einige Transplantationskliniken hinken dem technischen Fortschritt hinterher – nicht aber Dr. Acars Cosmedica Clinic. Sie lässt den größten medizinischen Innovationen den Vortritt, der FUE Haartransplantation und der DHI Haartransplantation.

Besonders gut gelingt die FUE Methode mit Saphirklinge. Für ihre überaus präzise Durchführung wurde der angesehene Arzt bereits dreimal in Folge mit dem Whatclinic Service Award geehrt. Und so läuft die begehrte FUE Technik ab:

  • Im ersten Schritt entnimmt der Chirurg gesunde Haarwurzeln (Grafts) aus einem üppiger bewachsenen Spenderbereich – etwa 100 Haare pro cm².
  • Direkt im Anschluss öffnet er im ausgewählten Spenderareal kleine v-förmige Kanäle mit einer Saphirnadel.
  • Sind die Kanäle geöffnet, transplantiert er Schritt für Schritt die frisch entnommenen Grafts in die kahlen Stellen.

Das Herausragende an der neuartigen Follicular Unit Extraction ist die Saphirklinge. Im Vergleich zur herkömmlichen Stahlklinge gelingen in den meisten Fällen deutlich schmalere Kanäle, die eine außerordentlich präzise Schnittführung erlauben. Am Ende wirkt das transplantierte Haare merklich fülliger, frischer und natürlicher.

Diese Haartransplantation Kosten können sich sehen lassen

Wer sich in Deutschland seine Haarpracht zurückholen will, muss einiges investieren. Bei türkischen Kliniken müssen Patienten nicht ganz so tief in die Tasche greifen. Um bis zu 50 % weniger Haartransplantation Kosten fallen in der Metropole Istanbul an. Zudem bieten viele türkische Ärzte wie Dr. Levent Acar umfassende Komplettpakete an. Diese Leistungen sind trotz der günstigen Preise inklusive:

  • persönliches Beratungsgespräch mit Dr. Levent Acar
  • Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel inklusive Frühstück und Transfer
  • Bluttests/Arzneimittel/Pflegeprodukte
  • intensive Vor- und Nachsorgeuntersuchungen
  • nadelfreie Anästhesie (bis zu 70 % weniger Schmerzen während der Haarverpflanzung in Istanbul, ideal für Patienten mit Nadelphobie)
  • 10 Jahre Garantie auf die FUE Technik
  • kostenlose Kopfbedeckung (Stirnband/Hut/Kissen)
  • 24 Stunden fachkundiger deutschsprachiger Support
  • kostenlose Haaranalyse zur realistischen Ersteinschätzung und Preiskalkulation für die Haartransplantation in der Türkei

Alles aus einer Hand bei Dr. Levent Acar

Wer eine professionelle Haarverpflanzung in der Türkei bei Dr. Acar durchführen lässt, bereut seine Entscheidung nur selten. Die meisten Patienten kehren nach der Follicular Unit Extraction zufrieden und munter in die Heimat zurück – kein Wunder. Sie haben schließlich ein günstiges Gesamtpaket bekommen: eine erfahrene Klinik in Istanbul mit einem ausgebildeten deutschsprachigen Top-Chirurgen, eine einfühlsame Betreuung vor Ort, erprobte Transplantationstechniken mit hoher Erfolgsquote, ein bestechend natürliches Resultat und erstaunlich günstige Preise. Was wollen Haarausfall-Patienten mehr?


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion