Haustürschlüssel verloren? – Tipps und Tricks um nie wieder den Schlüssel zu verlieren!

Epoch Times4. September 2019 Aktualisiert: 5. September 2019 9:23
Stress im Beruf, ein kleiner Ausflug mit der Familie oder nach einem Wocheneinkauf – schnell kann es passiert sein: Man möchte den Haustürschlüssel aus der Hosen- oder Handtasche zücken und bemerkt, dass man seinen Haustürschlüssel verloren hat.

In dieser Situation geraten die meisten Menschen schnell in Panik. Denn es ist immer ein beklemmendes Gefühl vor verschlossener Tür zu stehen und nicht in das Haus oder die Wohnung zu gelangen. Hier ist guter Rat teuer.

In dieser Situation hilft meistens nur der Service eines Schlüsseldienstes weiter. Doch kann die Öffnung der Haustür bei einigen Unternehmen sehr zeit- und kostenintensiv ausfallen. So empfiehlt es sich auch für den Fall eines verlorenen Wohnungsschlüssels vorbereitet zu sein und die Kontaktdaten eines Serviceunternehmen wie zum Beispiel https://www.schlüsseldienst-münster.org/ parat zu haben. Auf diese Weise gelingt es das Missgeschick der verschlossenen Wohnungstür schnell und einfach zu regeln.

Doch gilt es den Verlust des Haustürschlüssels vorzubeugen, um erst gar nicht in diese stressige Situation zu geraten. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt, mit dem es möglich wird das Risiko eines verlorenen Schlüsselbunds zu minimieren. Diese Tricks und Tipps haben sich als Vorbeugemaßnahmen bewährt und zeigen Ihnen Möglichkeiten nie wieder den Haustürschlüssel zu verlieren.

Schlüssel nachmachen lassen

Wird der einzig vorhandene Wohnungsschlüssel verloren, muss in den meisten Fällen beim Öffnen der Wohnungstür durch einen Schlüsseldienst auch noch das Schloss ausgewechselt werden. Die Kosten hierfür betragen meistens mehrere Hundert Euro. Demnach empfiehlt es sich einen Ersatzschlüssel anfertigen zu lassen und diesen Schlüssel entweder an einem guten Versteck wie dem Garten oder Hausflur oder aber bei Freunden oder der Familie zu deponieren. Im Falle eines Verlusts gelingt es so auch weiterhin unkompliziert und schnell Zugang zu den eigenen vier Wänden zu erhalten.

Schlüsselfinder einsetzen

Viele Verbraucher haben sich noch nicht mit der Technik von Schlüsselfindern auseinandergesetzt. Doch kann das Wissen über einen Schlüsselfinder in einigen Fällen sehr hilfreich sein, um einen verlegten Schlüssel schnell zu orten und vor allem immer vor dem Verlassen der Wohnung in der Hosen- Handtasche mitzuführen. Denn viel zu oft gehen Verbraucher davon aus, dass der Schlüssel schon in der Tasche steckt, obwohl sich der Schlüssel eigentlich noch in der Wohnung befindet. In der Praxis ist der Schlüsselfinder schnell und einfach zu bedienen und funktioniert über einen Sender und Empfänger, welcher durch akustische Signale den Standort des Schlüsselbunds verrät.

Tägliche Routine schützt vor dem Verlust

Es ist sinnvoll einen festen Platz für den Wohnungsschlüssel in den eigenen vier Wänden auszumachen. Durch die tägliche Routine gelingt es das Risiko eines Schlüsselverlusts deutlich zu reduzieren. Denn immer gleichbleibende Rituale und Handlungen prägen sich besonders gut ein, so dass die Gefahr minimiert wird ohne den Wohnungsschlüssel das Haus verlassen zu haben.

Schlüssel separat mitführen

Sollte es zu einem Diebstahl der Handtasche oder der Jacke gekommen sein, wird den meisten Menschen in Deutschland auch der Wohnungsschlüssel entwendet. Demnach ist es ratsam den Schlüssel separat zu tragen. Autoschlüssel und Wohnungsschlüssel sollten voneinander getrennt werden. Ebenso sollte der Wohnungsschlüssel immer einen eigenen Platz in der Hosen-, Jacken- oder Handtasche erhalten.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte