Drohne im Einsatz: Brand auf Ex-Truppenübungsplatz bei Cottbus

Epoch Times6. July 2018 Aktualisiert: 6. Juli 2018 22:57
Abgesehen von Südbayern besteht weiterhin sehr hohe Waldbrandgefahr in Deutschland. In Südbrandenburg ist die Gefahr noch nicht gebannt.

In der Lieberoser Heide brennt es weiter. „Die Feuerwehrleute müssen sich auf einen längeren Einsatz einstellen“, schreibt „aktnach.org“  am 6. Juli. Eine Drohne der Cottbuser Johanniter zeigt die Ausmaße des Brandes.

Laut Arne Barkhausen, Leiter der Landeswaldoberförsterei Peitz, brennt es in der so genannten „roten Zone“, in der sich besonders viel Munition befinde. Feuerwehrleute können nicht zu den Brandstellen direkt fahren. Auch die Berufsfeuerwehr Cottbus sei mit einer Spezialgruppe der Logistik im Einsatz.

„Niederlausitz aktuell“ teilt mit, dass ein anderer der Brände, der Feld und Waldbrand auf 2,5 Hektar in Cottbus-Sielow, nach stundenlangem Einsatz gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand.

Abgesehen von Südbayern besteht weiterhin sehr hohe Waldbrandgefahr in Deutschland. (ks)

Schlagworte,
Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion