Kampf gegen Schweinepest: Bauernpräsident fordert Schutzzaun zwischen Deutschland und Polen

Epoch Times11. Januar 2020 Aktualisiert: 11. Januar 2020 9:18
"Wir sollten mit deutscher Hilfe einen Zaun auf der polnischen Seite errichten, damit keine infizierten Wildschweine zu uns kommen", meinte der Bauernpräsident Joachim Rukwied.

Bauernpräsident Joachim Rukwied fordert die Errichtung eines festen Schutzzaunes entlang der deutsch-polnischen Grenze:

„Wir sollten mit deutscher Hilfe einen Zaun auf der polnischen Seite errichten, damit keine infizierten Wildschweine zu uns kommen“, sagte Rukwied den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Wir haben große Sorge, dass das Virus die Grenze überschreitet.“ Die Seuche „könne morgen da sein oder uns komplett verschonen“.

Rukwied will Exportregeln für Schweinefleisch ändern

Rukwied forderte darüber hinaus, die Exportregeln für Schweinefleisch zu ändern: Es dürfe nicht sein, dass ganz Deutschland den Export nach China komplett einstellen müsse, wenn es in einem einzelnen Bundesland einen Ansteckungsfall gebe.

„Die Bundesregierung muss sich hier schnell und mit entsprechendem Nachdruck für eine Änderung des Exportabkommens einsetzen.“ China sei ein „immens wichtiger“ Markt für die deutschen Schweineproduzenten. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN