Auf der Grünen Woche präsentieren gut 1600 Aussteller aus mehr als 65 Ländern ihre Produkte aus Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau.Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv/dpa

Mehr als 400 000 Besucher zur Grünen Woche erwartet

Epoch Times13. Januar 2017 Aktualisiert: 13. Januar 2017 12:18
Zur Grünen Woche am 20.–29.1.2017 in Berlin erwarten die Veranstalter in diesem Jahr wieder mehr als 400 000 Besucher. Dabei wollen die Veranstalter in diesem Jahr auch Trends wie Craft Beer und Street Food aufgreifen, wie der Sprecher der weltgrößten Agrarmesse, Wolfgang Rogall, ankündigte. Ebenfalls liegen regionale Produkte und Bio-Erzeugnisse weiterhin voll im Trend.

Zur Grünen Woche in Berlin erwarten die Veranstalter in diesem Jahr wieder mehr als 400 000 Besucher.

Dabei wollen die Veranstalter in diesem Jahr in einer eigenen Halle auch Trends wie Craft Beer und Street Food aufgreifen, wie der Sprecher der weltgrößten Agrarmesse, Wolfgang Rogall, ankündigte.

Unverändert im Blickpunkt stünden dagegen regionale und biologisch angebaute Produkte. Allein 9 der 26 Hallen würden von den deutschen Bundesländern gefüllt, von denen nur das Saarland und Hamburg nicht vertreten seien. Konzentriert findet sich ein Angebot an Bioerzeugnissen in der BioHalle auf dem Berliner Messegelände unter dem Motto „Bio – mehr Platz für Leben“.

Im vergangenen Jahr war die Besucherzahl der Grünen Woche unter die Marke von 400 000 gerutscht.

Insgesamt präsentieren gut 1600 Aussteller aus mehr als 65 Ländern ihre Produkte aus Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Partnerland ist in diesem Jahr Ungarn. Kritiker haben parallel zur Grünen Woche zu einer Protestdemonstration gegen konventionelle Landwirtschaft aufgerufen. (dpa/mh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN