FukushimaFoto: über dts Nachrichtenagentur

Rekordstrahlung in Fukushima gemessen

Epoch Times27. Dezember 2013 Aktualisiert: 27. Dezember 2013 22:37

Am japanischen Pannen-Atomkraftwerk Fukushima wird eine zunehmende Strahlung registriert: In neuen Proben, die am Donnerstag aus einem technischen Brunnen entnommen wurden, wurden Werte von 2,1 Millionen Becquerel pro Liter gemessen, teilte der Betreiber Tepco am Freitag mit. Damit haben sich die Werte seit Mitte November mehr als verdoppelt. Am 3. Dezember wurde in einem Testbrunnen nahe der Meeresküste eine Konzentration des Isotops Strontium 90 von 1,3 Millionen Becquerel pro Liter nachgewiesen.

Im August waren 300 Tonnen verstrahltes Wasser mit einer Strontium-Konzentration von etwa 80 Millionen Becquerel pro Liter aus einer Löschwasser-Zisterne ausgetreten. Dabei handelte es sich um den heftigsten Austritt von radioaktivem Wasser seit der Atom-Katastrophe vom März 2011.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion