Weitere Festnahme bei Frankfurter Ermittlungen zu schwerer Steuerhinterziehung

Epoch Times12. July 2018 Aktualisiert: 12. Juli 2018 17:43
Ein Brite wurde in Frankfurt wegen Steuerhinterziehung im Rahmen des CO2-Emissionsrechte-Handels festgenommen.

Im Zuge der seit Jahren in Frankfurt am Main laufenden Ermittlungen wegen millionenschwerer Steuerhinterziehung beim internationalen Handel mit CO2-Emissionsrechten ist ein weiterer Verdächtiger festgenommen worden. Die Festnahme des 45-jährigen Briten erfolgte am Donnerstag in London, wie die zuständige Generalstaatsanwaltschaft mitteilte. Er wird demnach verdächtigt, als „Mitglied einer Bande“ Umsatzsteuer in Höhe von 125 Millionen Euro hinterzogen zu haben.

Der Beschuldigte soll laut den Ermittlern einer der „zentralen Organisatoren“ des Umsatzsteuerkarussells gewesen sein. Er verschleierte demnach auch seine Identität und war deshalb innerhalb der Gruppe als „Batman“ bekannt. Die Generalstaatsanwalt will einen Auslieferungsantrag stellen.

In Frankfurt laufen seit Jahren Ermittlungs- und Gerichtsverfahren wegen des Steuerbetrugs im Emissionshandel. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft wurden inzwischen 13 Menschen zu Haftstrafen von bis zu acht Jahren verurteilt.

(afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker