Winter hält mit erstem Schneefall am Tegernsee Einzug

Epoch Times13. November 2019 Aktualisiert: 13. November 2019 15:31

Erste Schneefälle haben dem Tegernsee bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt einen winterlichen Hauch verliehen, wenn auch vorerst nur vorübergehend. „Er wird nicht lange liegen bleiben, aber mich stört es jetzt nicht, ich habe Winterreifen drauf – also, von daher ist es okay“, sagte die Passantin Gabriele Wind Reuters TV am Mittwoch in Bad Wiessee.

Schließlich sei Schnee ja auch im November der Jahreszeit angemessen, fügte sie hinzu. „Ich mag das, also ich finde das richtig schön, es ist alles weiß, die Landschaft ist schön, die Luft ist schön“, zeigte sich eine weitere Passantin, die ihren Namen nicht nennen wollte, erfreut.

„Wir haben ja fast Winter, und da gehört der Schnee dazu.“ Lediglich bei Rudi Müller scheinen beim Wetter die Vorlieben andere zu sein. „Es könnte ja viel schlimmer sein, wir können froh sein, dass das alles noch so mild ist“, sagte er.

„Von mir aus wäre es lieber Sommer bis Weihnachten, und dann kann es auch weitergehen im Neuen Jahr. Ich hätte lieber Sonne, weil das schöner macht, weil das die Herzen erweitet und der Seele gut tut.“

Laut Deutschem Wetterdienst können bis zum Abend in den Alpen je nach Lage bis 15 cm Neuschnee fallen, lokal sogar bis zu 25 cm. Im Bayerischen Wald werden zwischen 5 und 10 cm erwartet, in den östlichen Mittelgebirgen und im Alpenvorland etwa 5 cm. In der Nacht zum Donnerstag sollen die Schneefälle demzufolge wieder nachlassen.(reuters)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN