36 Grad, Sonne & Saharastaub: Zum Wochenbeginn nimmt die Hitze richtig Fahrt auf

Epoch Times22. Juni 2019 Aktualisiert: 22. Juni 2019 16:23
Temperaturen von über 30 Grad, Sonne und Saharastaub: Nächste Woche rollt eine Hitzewelle auf Deutschland zu. Möglicherweise fällt sogar der von 1947 stammende bisherige Junirekord.

Die Deutschen sollten sich in den kommenden Tagen auf rekordverdächtig hohe Temperaturen einstellen. In „Wärmehochburgen“ und entlang des Rheins seien Werte von bis zu 39 Grad wahrscheinlich, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.

Mit Werten von über 30 Grad bleiben aber auch andere Landesteile von der Hitze nicht verschont. „Bis einschließlich Mittwoch wird es jeden Tag heißer“, sagte DWD-Meteorologe Adrian Leyser am Samstag.

Er sei sich relativ sicher, dass der Junirekord von 38,2 Grad geknackt werde. Der Wert war laut DWD 1947 in Frankfurt-Westend gemessen worden. „Wie es dann nach der Wochenmitte weitergeht, ist völlig offen“, sagte Leyser. Die Hitze könne bis zum Wochenende andauern. Möglich sei aber auch, dass es sich langsam abkühle.

Dienstag bis zu 36 Grad

Am Sonntag scheint im ganzen Land die Sonne, und es bleibt trocken. Nur im Süden und Südwesten zeigen sich teils stärkere Quellwolken am Himmel. Über dem Bergland und südlich der Donau sind einzelne Schauer und Gewitter möglich. Die Temperaturen steigen auf maximal 31 Grad. Die Nacht zu Montag bringt zumindest in den Ballungszentren im Westen wenig Abkühlung: Dort sinken die Temperaturen auf Werte zwischen 19 und 16 Grad. In anderen Landesteilen wird es mit bis zu 9 Grad etwas kühler.

Zum Start in die neue Woche nimmt die Hitzewelle weiter Fahrt auf: Am Montag sind maximal 34 Grad möglich, am Dienstag steigen die Temperaturen auf bis zu 36 Grad – entlang des Rheins und seiner Nebenflüsse sind lokal bis zu 39 Grad möglich. Es bleibt trocken und sonnig mit nur wenigen Wolken. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,