Verbraucherschützer warnen vor Online-Händler Turbado

Der Online-Händler Turbado wurde vom Verband der Verbraucherzentralen abgemahnt: Statt ein Gerät zu kaufen, miete der Kunde es nur. Damit bleibe das Gerät Eigentum des Händlers. Über das... Mehr»

Fast jeder fünfte Deutsche finanziert Weihnachtseinkäufe über teuren Dispo

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsessen, Reisen über die Feiertage – das alles kostet. Etwa 17 Prozent der Deutschen nutzen dafür den Dispokredit ihrer Bank, so das Ergebnis einer YouGov-Umfrage. Mehr»

Verbraucherschützer warnen vor Wucherpreisen bei Schlüsseldiensten

Tagsüber kostet die Öffnung einer Tür rund 70 Euro im Durchschnitt, am Wochenende oder in der Nacht rund 110 Euro. Doch es gibt auch unseriöse Dienste, die mehr fordern. Mehr»

Netzagentur stoppt Abzocke mit teuren Handy-Rückrufen

Bis spätestens zum 15. Januar 2018 müsse bei solchen sogenannten Ping-Anrufen für bestimmte internationale Vorwahlen eine kostenlose Preisansage geschaltet werden. Mehr»

Salmonellen entdeckt – Globus ruft Salami zurück

Die Firma Globus ruft Salami wegen Salmonellen zurück. Sie seien bei Eigenkontrollen in dem Produkt „Korrekt Salami“ entdeckt worden. Mehr»

Preise steigen im November um 1,8 Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im November 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,8 Prozent. Gegenüber dem Vormonat Oktober steigen die Verbraucherpreise voraussichtlich... Mehr»

Bayern: Rauchmelder könnten Leben retten – und spionieren

Ab 1. Januar müssen auch in Bayern in Altbauten (Bestandsbauten) Rauchmelder installiert werden. Lediglich in Thüringen, Berlin, Brandenburg und Sachsen gibt es noch keine Einbaupflicht in... Mehr»

Popp Feinkost ruft Salate zurück

Betroffen sind die Märkte von Citti, Dohle, Edeka, Famila, Globus, Rewe, Kaes, Selgros, Sky Märkte - und Großhändler: Die Firma Popp Feinkost GmbH ruft etliche Salate zurück. Mehr»

Das Jobcenter zahlt nicht alles: Urteil zur Übernahme von Mietkosten

Das Jobcenter muss nicht den tatsächlichen Mietpreis übernehmen, sondern nur einen "angemessenen" Anteil der Wohn- und Heizkosten. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Mehr»

Jamaika-Unterhändler wollen Kükenschreddern beenden

In der Geflügelzucht werden männliche Küken oft aussortiert und geschreddert oder vergast, weil sich nur Legehennen wirtschaftlich lohnen. Mehr»

15 Prozent der Privathaushalte besitzen Kaffeevollautomaten

In 15 Prozent der privaten Haushalte in Deutschland hat am Jahresanfang 2017 ein Kaffeevollautomat gestanden. Damit stieg der Ausstattungsgrad dieser Geräte im Vergleich zum Beginn der Erfassung im... Mehr»

Geld zurück für Telekom-Kunden nach überhöhten Rechnungen

Ein Festnetz-Telefonat für über 30 Euro pro Minute? Solche Rechnungen konnten manche Telekom-Kunden an öffentlichen Geräten bis vor kurzem bekommen – wobei die Kreditkarten-Tarife teils nicht... Mehr»

Bankgeheimnis endgültig abgeschafft: Dienstleister erhalten auch Einblick auf das Konto

Ab Januar 2018 muss eine Bank auch Finanzdienstleistern Zugang auf Kontodaten gewähren: "Realität ist der... gläserne Bankkunde, dessen Daten nicht mehr ihm selbst gehören, sondern eben auch den... Mehr»

Neue Pkw verbrauchen laut ICCT-Studie 42 Prozent mehr Kraftstoff als angegeben

Neuwagen verbrauchen einer Studie der Umweltorganisation ICCT zufolge im Schnitt 42 Prozent mehr Kraftstoff als von den Herstellern angegeben. Für Autofahrer bedeute dies Mehrkosten von 400 Euro im... Mehr»

Taxi-Ruf bundesweit per App: Traditionsbranche im Umbruch

Hallo Taxi: Mehr als eine Millionen Mal am Tag rufen die Deutschen ein Taxi. Das traditionelle Gewerbe steht vor Veränderungen - nicht nur wegen möglicher Dieselfahrverbote in Innenstädten. Mehr»

Nach früher und kleiner Ernte: Kaum Aussicht auf Eiswein

In diesem Jahr wird es im Südwesten Deutschlands kaum Eiswein geben. Die Winzer haben ihre Trauben lieber abgeerntet als auf Risiko zu gehen. Mehr»

Fusionen von Branchenriesen: Weniger Wahl im Regal

60 Prozent aller Babynahrung stammt von vier Herstellern: Immer mehr Lebensmittel werden von immer weniger Unternehmen hergestellt. „In manchen Fällen sind es nur noch zwei, drei Unternehmen, die... Mehr»

Absurd: Der Verkäufer bezahlt den Kunden – Windenergie vom Sturm „Herwart“

Während Sturm "Herwart" über Land und Meer tobte, gab es ein deutliches Überangebot an Windstrom. Energie wird an der Strombörse gehandelt - und dann bezahlt der Verkäufer einen Kunden dafür,... Mehr»

Öffnungszeiten am Reformationstag und zu Allerheiligen: Welche Geschäfte haben in Deutschland geöffnet?

Im Prinzip haben die Geschäfte am Reformationstag alle geschlossen – bis auf die normalen Ausnahmen. Wo kann man am 31. Oktober und am 1. November einkaufen gehen? Eine unvollständige Übersicht.... Mehr»

Verbraucher zahlen auch für Energie, die gar nicht produziert wurde

2017 wurde Windradbetreibern 643 Millionen Euro Entschädigung gezahlt, obwohl die Windräder temporär stillgelegt waren. Zahlen müssen das die Verbraucher. Mehr»