Hongkong: Polizei setzt erneut Schlagstöcke und Tränengas in U-Bahn ein – Untersuchung „entsetzlicher Vorfälle“ gefordert

01.09.2019 14:05 Uhr
Auch Pendler aus Hongkong wurden am Samstag (31. August) Opfer von Polizeigewalt, nachdem die Polizei umherzog, um verdächtige Demonstranten aus der U-Bahn zu holen. Amnesty International fordert eine Untersuchung der „entsetzlichen“ Vorfälle. Auf Facebook berichten Hongkonger von "Terror durch die hongkonger Polizei".
Weitere Videos