Seehofer – Umgang mit Sea-Watch-Kapitänin ist Sache der italienischen Justiz

01.07.2019 17:04 Uhr
Seehofer betonte, dass Deutschland Flüchtlinge aus der Sea-Watch aufnehmen würde. "Seit 14 Tagen haben wir unsere Bereitschaft schon erklärt. Aber welches Schiff in Italien in einen Hafen einlaufen darf, das kann nicht der deutsche Innenminister entscheiden, sondern das ist die Aufgabe der italienischen Regierung", sagte Seehofer. Die Kapitänin der Sea-Watch war unerlaubt in einen italienischen eingefahren und hatte zudem ein italienisches Polizeiboot gerammt.
Weitere Videos