Spanische Grenzer schneiden Matratzen auf, um illegale Einwanderer aufzuspüren

Ein Video in den sozialen Medien geht viral das einen kühnen Versuch zeigt, die Grenzbehörden an der Grenze zwischen Europa und Afrika zu täuschen.

Ein virales Video zirkuliert derzeit in sozialen Medien und zeigt einen kühnen Versuch, die Grenzbehörden entlang der Grenze zwischen Europa und Afrika zu täuschen.

Das Filmmaterial zeigt Grenzschutzbeamte, die zwei Matratzen aufschneiden, um illegale Einwanderer aufzudecken, die im Inneren versteckt sind. Die Beamten fanden sie an einem Grenzübergang zwischen Melilla, einer spanischen Enklave an der nordafrikanischen Küste und Marokko.

Das Filmmaterial hat sich weltweit verbreitet und hat wegen der Neuartigkeit der Schmuggeltaktik für Aufsehen gesorgt.



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion