Tränengas, Schlagstöcke und Gummigeschosse bei Zusammenstößen mit Demonstranten in Hong Kong eingesetzt

12.06.2019 17:15 Uhr
Nach den politischen Unruhen in Hongkong hat das Parlament die Debatte über das umstrittene Auslieferungsgesetz vorerst gestoppt. Eine für Mittwoch angesetzte zweite Lesung des Gesetzentwurfs im Hongkonger Legislativrat wurde verschoben. Bei den Protesten hatte die Polizei hatte heute Tränengas, Schlagstöcke und Gummigeschosse eingesetzt. Es gab einige Zusammenstoße und Verletzte.
Weitere Videos