Elder Scrolls Online erhält einen neuen E3 Trailer

Von 12. Juni 2014 Aktualisiert: 12. Juni 2014 18:34

Die "Elder Scrolls Online" hat einen weiteren Trailer für E3 ein paar Monate nach der Veröffentlichung erhalten. Der Trailer heißt "Lebe dein neues Leben" und präsentiert was es mit dem Spiel auf sich hat. Er zeigt auch seinen hohen Qualitätsanspruch.

Im April wurde das Spiel für PC herausgebracht. Die Veröffentlichung des Spiels für Xbox One und PlayStation 4 wurde allerdings um sechs Monate verschoben und soll Ende 2014 oder Anfang 2015 kommen. Bethesda Vizepräsident für PR und Marketing, Pete Hines, sagte das Unternehmen sei nicht glücklich über die Verzögerung.

"Wir sind nicht glücklich darüber – natürlich hätte wir viel lieber die Konsolen-Version im Juni gehabt", sagte Hines CVG. "Aber es schien die richtige Entscheidung zu sein, und wir haben ein wenig Zeit mit den Konsolen Leute verbracht um zu versuchen etwas zu erstellen, so dass die Leute, die es nicht spielen können, sich die PC-Version kaufen können und sich später dann eine Next-Gen-Konsolen-Version für viel weniger Geld holen können. Es schien lohnenswert daran zu arbeiten, bevor wir die Verzögerung bekannt gaben. "

Probleme mit Bots

Im vergangenen Monat wurde berichtet, dass "ESO" Spieler wütend über Bots waren. ZeniMax Online Studios und Bethesda Softworks hatten offenbar große Schwierigkeiten bei der Eindämmung von Bots, berichtete Kotaku unter Berufung auf Spielerkonten.

"Jeden Tag melde ich Bots", berichtet "Elder Scrolls Online", der Website. "Ich schätze, dass ich möglicherweise über 100 Berichte in den letzten Monaten geschickt habe. Allein gestern waren es ca. 15. Wenn es nicht so viele sind, mache ich mir die Mühe jeden einzelnen mit einem Screenshot zu senden. Dies kann eine schwierige und mühsame Aufgabe sein, weil sie dauernd herumlaufen und man sie anvisieren muss um dann schnell einen Screenshot zu machen."

Das Spiel hat aber gemischte Kritiken bekommen. Viele Spiel-Websites haben die Szenerie, das Charakter-Design und die Personalisierbarkeit, sowie den Sagencharakter des Spiels gepriesen.

Es gab aber auch Beschwerden, dass die Story sich zu sehr wiederholen würde und das Spiel insgesamt zu wenig Eigenes bieten würde und zu viele Parallelen zu "World of Warcraft" und anderen MMORPGs existieren würden. (dk)

https://youtube.com/watch?v=4q-dPeZBVC0%3Frel%3D0

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN