Migranten-Krise in der EU: Russland bietet Hilfe an

Epoch Times26. August 2015 Aktualisiert: 26. August 2015 12:31
Die Russische Föderation ist gewillt die EU bei seinem Asylantenproblem zu Unterstützen. Im Gegenzug erwartet das Land mehr Kooperation von der EU in anderen politischen Angelegenheiten.

Russland bietet Europa an bei seinem Migrantenproblem zu helfen.

Der Ansturm von Einwanderern auf Europa aus aller Herren Länder geht an Russland vorbei. Das Land erklärt sich nun bereit der EU bei der Bewältigung des Problems unter die Arme zu greifen, erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montag beim Jugendforum "Territorium der Sinngehalte an der Klasma", berichtet die Webseite Sputnik.

Russland habe genügend Mittel um die negativen Auswirkungen, die aus dem Ansturm von illegalen Immigranten auf die EU entstehen würden, einzudämmen, so der Minister. 

Die Europäischen Union bat die Russische Föderation um eine Zusammenarbeit um die Krise unter Kontrolle zu bringen. Russland willigte ein, erwartet, laut Lawrow, seinerseits jedoch die Bereitschaft der EU auch in anderen politischen Angelegenheiten konstruktiv zusammenzuarbeiten. (so) 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN