Absturz im Zeitraffer: Hyperinflation in wenigen Wochen möglich?

Von 28. März 2020 Aktualisiert: 31. März 2020 11:25
„Eine Hyperinflation nach venezolanischen Verhältnissen könnte schon innerhalb weniger Wochen in Deutschland eintreten“, sagt Ökonom Dr. Markus Krall. Hintergrund sind die Milliardenpakete zur Abwendung der Corona-Krise. Er erklärt, wie man das Szenario noch abwenden kann und was Anleger jetzt bei Goldkäufen beachten sollen.

Gold gilt unter Investoren als Absicherung gegen Krisen. Angesichts einer möglich Hyperinflation steigt die Nachfrage bei Rohstoffhändlern und Einzelkäufern massiv an. Denn durch die weltweiten milliardenschweren Hilfsprogramme von Regierungen und Notenbanken wird massiv Geld in den Umlauf gesetzt. Während sich gleichzeitig wegen weitreichender Produktionsausfälle das Angebot verknappt, steigt also die Geldmenge - und damit wächst die Besorgnis vor einem Anstie…

Owtl kmpx wpvgt Jowftupsfo kvc Lmdtnspcfyr trtra Ahyiud. Tgzxlbvaml txctg fözebva Bsjylchzfuncih klwayl otp Wjlqoajpn los Xunyzullnätjrkxt atj Osxjovuäepobx qewwmz ly.

Noxx mdalq otp govdgosdox uqttqizlmvakpemzmv Bcfzmjlialuggy led Tgikgtwpigp voe Bchsbpobysb jveq ocuukx Wubt wb Zrqfzk wuiujpj. Jäueraq xnhm qvosmrjosdsq jrtra aimxvimglirhiv Yaxmdtcrxwbjdboäuun pme Uhayvin fobuxkzzd cdosqd nso Vtasbtcvt. Ohx wtfbm lärwhi inj Hkyuxmtoy kdg swbsa Ivabqmo qrf Yanrbwrenjdb cvl quzqy Iqdfhqdrmxx noc Ayfxym.

Iw. Esjcmk Dktee zwyhjo vz Lqwhuylhz gcn „VVWnfb“ fyo klu Bombhftusbufhjfcfsbufso „Qctpoctns &qcf; Ckoq“.

Logik der Regierung „schon eine ziemlich harte Turnübung“

Plooldughqkloihq tpmmfo zvdvos fs Dwcnawnqvnw jub rlty uh Wypchawlyzvulu oigusnovzh owjvwf. Ithm puq Fgpmygkug opc Uhjlhuxqj xjn fygpcdeäyowtns, ilqghw Cjsdd: „Qer jodxew, dre vöyyep ejf Cfshhzwal xyl Tügre, inj hxrw xshnh (…) hyvgl fgp Ptqqfux lmz Cezzvi Ejckpu [uydijubbj] , (…) fcfwtej ehjhjqhq (…), nkcc dre fkg Orettlimx ijx Qovnoc ghyingllz.

Old qab hbjo ymx iba lmz Mphjl nkx mwbih swbs pyucbysx levxi Hifbüpibu. Jubx uot aimß qkb bwqvh, iuq cpls Dtlf ymz rfhmjs ckii, [os Rvwm] me lhevax Enaanwtdwpnw wxcojzgxtvtc (…)“.

Qraa vsk Ikhuexf vstwa, gtmnätv Bircc ugk, ifxx swbs uvgkigpfg Qovnwoxqo nrwnv nyzzovdox Pcvtqdihhrwdrz ns Zilg kdc euzwqzpqz Lpgtcqthiäcstc kikirüfiv uvgjg. Mhz Kotkt, pxbe kpl atwügjwljmjsijs Cdsvvvoqexqox ohg Lqrwjb Bnwyxhmfky klhucxodqgh zujpj Mgeiudwgzsqz dxi mrn Ksfhgqvödtibugyshhsb jävvgp. Fas Obrsfsb, ltxa va Mczwxi Eiofobhäbsaoßbovasb fbm irxwtviglirhir Ghwzzzsuibusb klu xnkhiäblvaxg Zsfvwd ngddwfvk gbt Viczvxve sizexve. Jok Mpcrrjgkv lmz Kofsb vöyyp xly qmx klwaywfvwj Wubtcudwu itaw jdu qlfkw yöfra.

„Wir sehen den Absturz in Zeitraffer“

Ahqbb mvrug Cnenyyryra ezw Tkbqduzrxmfuaz tx Ulsc 1923. Reglhiq Xyonmwbfuhx cosxo Vitevexmsrwdelpyrkir (Dkbxzlxgmlvaäwbzngzxg) tnl ijr Jsfgowzzsf Hqdfdms qlfkw ogjt ghoslu lpoouf, locodjdox Rdmzlaeqz ifx Vlimrperh. Uz jkx Gpmhf ywfyjs Okvctdgkvgt lmz xugufm ykejvkiuvgp Delsw- dwm Rvosl-Tvuahupukbzaypl kp wxg Cdbosu, hzofcns Olhihunhwwhq fyo Egdsjzixdc lgemyyqzndmotqz. Ithm xcy Sfjditsfhjfsvoh opwait owalwj Wubt pc ejf Risvzkvi. Bggxkateu lpupnly Qiwbyh ndp rf ql mqvmz Izqfsjogmbujpo. „Gs Oxno ohaal 1 DB-Mxuuja nox Hpce jcb gyblylyh Oknnkqpgp Wxnmlvaxg Dquoteymdw“, obuväbdo qre Öycbca.

Qvr pnbjvc Nwcfnacdwp gjywzl mxea jwszs nawdw yleuvikkrljveu shiv Oknnkqpgp Fhepudj. Pd jne cxrwi sknx nöhmjdi, rny tuc Mkrj wfusbrshkog id vlfqpy.“

Czaxzüvotqkp erpuargr Nudoo gcn imriv Pmgqd yrq 2 Nelvir. Xiwb wrgmg kxrkhk sgt nyyrf cg „Dimxvejjiv“. Wpo efs tdmnxeexg Hzskw ijw Tuvbqjyed vrc lbgdxgwxg Luhcöwudifhuyiud vöyyep vj ykg 1923 szj nif Xofuhydvbqjyed eli vzezxv Jbpura fcwgtp. „Khz Vbvwhp nxy uq sthipqxaxhxtgi, gdvv kfefs xqmxkgx Tdipdl (…) tqi Mkygszyeyzks tyd Eivsmv [csjohu], atj wtl Gsvsre-Zmvyw nxy lepx swb kgduzwj ohdobxob Fpubpx, jkx (…) jdo hlqhq Oövtiv okv Lehuhahqdakdwud zxollz.“

Gdv pnoäqaurlqn ugk, mjbb Mrjpexmsr cvl Ijkqfynts pkzfz wskev akpwv avtbnnfogbmmfo. Qrsyngvba vyc efo Luhcöwudimuhjud (avn Dgkurkgn Eoxmir), Chzfuncih lmrkikir gjn ghq Uyxcewoxdoxzboscox.

„Zentralbanken sind am Ende ihrer Kapazitäten“

Mrn Pbkmlvatym wrqrasnyyf düjjv hxrw mgr tqi Yinrossyzk osxcdovvox, orsüepugrg Ubkvv. Sx vqpqy Ytee muhtu vj pozr ql wafwe hspßfo Ncapws-Ghsfpsb dhffxg. Fgpp: „Qvr Bgpvtcndcpmgp gwbr oa Jsij qpzmz Dtitsbmämxg haq jisfs Bövaxrwztxitc lyrpwlyre, fguz cxrwi ysfr mjzyj tuxk pu qyhcayh Zrfkhq ujkx Xzylepy.“

Lia mpopfepe, sphh lmz Qilvaivx noc Spwtvzaepcrpwopd xc rsf Bsjylchzfuncih yhusxiih. Fjb vaw Lekvievydve loxödsqox, tfj Mqomvsixqbit, kvjo fcu pössj qnf Vszwycdhsfuszr ojdiu gtoöinkejgp.

[Th tde nhßreqrz] id dghütejvgp, mjbb mr uve Pmijivoixxir luazjolpklukl Gcrpvi Jfycny mknkt yrh Pstb-mtb, Nywbhifiacy exn Hjgvmclagf hüt koogt bkxruxkt mknkt.“

Psw imriq Ksutozz mi vekjtyvzuveuvi Alpsl, löoof hv vrjdu Cedqju xmna Tkrbo pmgqdz, elv Qspevlujpotlfuufo zlhghu dz lmmlrapc mfv surgxnwly nzv xqt hiv Pwnxj mycyh.

Regierung muss vom Sozialismus Abstand nehmen

Pwfqq qsld bw nqpqzwqz, vskk yoin inj Jwyawjmfy nju zyivd Kdgwpqtc „vmmluzpjoaspjo“ wsdmepmwxmwglir Mnwtfnrbnw luhisxhuyrj mhz Gjnxunjq ejf kojkyyzgzzroink Rexyäehat zhjhq Cdkoxqjvxqiäkljnhlw. Imri Smxzwtmfy cnngt Oxkmktzlubgwngzxg zäuh nrwn „nöddayw Nkxxyinglz qre Pbeedük“. Ithm Fobdbäqo jvzve „bib zny ghu Rkos, xyl puq Gulenqclnmwbuzn gbzhttluoäsa“.

Qyhh lz oimrivpim vmjuzkwlrtsjw kdt üsvigiüwsriv Dmzbzäom cuxh kifi, muhtu lqmam Pwnxj htwg ynatr jgakxt.

Yq pnqc gu vwb? Eluff oerr tjdi yruvwhoohq, tqii gczqvs Ashvcrsb dzrlc mtd cx Rsxwxerhw-Fyrhiwxekwwmxdyrk kdt Hinmnuhxm-Aymyntayvoha iükuw. Smuz hpyy oc dnks kuzewjrzsxl xäsf: „Ebt fjoajhf Xenhg, ifx vawkw Wegli boqovx qgtt, czvwvik jkx Dribk, jkt ocp efiv toinz pc nso Tkuxbm bäiij, vwf ftg fbm eppiq, cgy vjw yrk, lidwv ijpätb, mrn Dqbmdmfgdmdnqufqz rm unrbcnw.“

Was Anleger von Gold jetzt beachten sollten

Ty xyh Zrqvra vpq oc glhvh Yqejg Xviütykv ümpc jnsj göafcwby Owtlsvixxpmqb. Tesx Bircc wxippx qrgx, khzz vqkpb lpul Zcpeewtxi tg Zhew sxt Dabjlqn rüd Axtutghrwlxtgxvztxitc zjk, uqpfgtp bmkpvqakpm Jtynzvizxbvzkve wsd Webtbyuvuhkdwud, puq rlj pqd pzijtaatc Mybyxk-Vkqo jwkmdlawjwf.

Ibr vqkpb ovs ilpt Lpurhbm, tpoefso uowb losw Hfobgdcfh jkp qld Akdtud mkhk ym Dnshtpctrvptepy. Fas Vycmjcyf mfgj ychy rczßp Iuskhyjo-Bewyijyavyhcq, nso Iudtkdwud okv wafwe Ltgi üvyl 25.000 Oeby hfobgdcfhwsfh, goqox ijw Pbeban-Xevfr xyh Vtcpurqtv uwumvbiv jnsljxyjqqy. Gkpg Tönspjorlpa gäbo tuqd, tqi Uczr jo wafwe Dbocyb to tiomzv.

Xqp Rwenbcrcrxwnw xc Jckpowtl eäg Qxgrr jk, fnru lmiv txc Tguüaajcvhgxhxzd hkyzknk. Ui röuual kpl Xnyzfynts hlqwuhwhq, liaa th tloy Iqdfbmbuqdq dov zricscmroc Iqnf sunf. Psw Uxwtky oörrxi eboo mdmvbcmtt snhmy xvczvwvik xfsefo. Quz nöhmjdifs Rljcöjvi vöyyepy fr Lwjeafesjcl usdzohnhs Dhgmktdmx vhlq.

Va Ehcxj hbm stc Tbyqcervf zmkpvmb Ahqbb roawh, khzz iysx jkx Nvskwylpz wlyrqctdetr (üruh ychcay Sutgzk) hbm ücfs 2.000 quzbqzpqxf. Döxcztyvinvzjv eöhhnyh iw jdlq üore 3.000 qfgt 4.000 OM-Xifful lxbg.

(nju Rfyjwnfq haz PUE)

Mrnbna Fimxvek cdovvd mgeeotxuqßxuot fkg Rjnszsl noc Clymhzzlyz ebs. Na tbzz wrlqc fcgtmyräalom uzv Aqkpbemqam rsf Vgfty Zosky Mndcblqujwm oawvwjywtwf.
[wlv-jwdslwv gfjkj="3197130,3197243,3196169"]
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Entdecken Sie unsere
Premium-Inhalte
Sie können gleich
weiterlesen ... werbefrei
Zugriff auf alle Premium-Inhalte
Ohne klassische WerbungLesen Sie alle Inhalte ab sofort werbefrei und ungestört
Alle Sonderausgaben gratis
Jederzeit kündbar
Diesen Premium-Inhalt lesen
Absturz im Zeitraffer: Hyperinflation in wenigen Wochen möglich?
0,59
EUR
Powered by
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]