Deutsche Börse setzt auf Ende des Handelsstreits

Epoch Times9. Januar 2019 Aktualisiert: 9. Januar 2019 17:59
Die deutschen Börsianer sind anscheinend optimistisch, dass die USA und China ihren Handelsstreit beilegen können.

Am Mittwoch hat der DAX seine Erholung fortgesetzt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 10.893,32 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,83 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge standen auch am Mittwoch die Handelsgespräche zwischen den USA und China im Fokus der Anleger.

Auch wenn noch keine Ergebnisse der Verhandlungen veröffentlicht wurden, rechnen Beobachter mit Fortschritten. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Fresenius Medical Care, Wirecard und Continental. Die Aktien der Deutschen Bank, von Eon und von Beiersdorf rangierten entgegen dem Trend im Minus am Ende der Liste. Der Euro tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1516 US-Dollar (+0,65 Prozent).

(dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN