Dow sackt nach Fed-Zinsentscheid tiefer ins Minus

Epoch Times2. May 2018 Aktualisiert: 2. Mai 2018 23:03
Offenbar fanden Investoren aber im Kommentar Hinweise darauf, dass die Zinsen in Zukunft deutlich steigen könnten.

Nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank Federal Reserve am Mittwoch hat der Dow zuerst ins Plus gedreht, ist dann aber spürbar noch tiefer ins Minus gerutscht als am Vormittag.

Die Entscheidung, den Leitzins vorerst unverändert zu lassen, war zwar erwartet worden, offenbar fanden Investoren aber im Kommentar Hinweise darauf, dass die Zinsen in Zukunft deutlich steigen könnten.

Zum Handelsende in New York wurde der Dow mit 23.924,98 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,72 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.630 Punkten im Minus gewesen (-0,82 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.640 Punkten (-0,59 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1942 US-Dollar (-0,42 Prozent). Der Goldpreis stieg minimal an, am Abend wurden für eine Feinunze 1.304,41 US-Dollar gezahlt (+0,04 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,12 Euro pro Gramm. (dts)

Themen
Panorama
Newsticker