Keine Eskalation in Syrien: Erleichterung bei Anlegern – Dax erholt sich wieder

Trump plant keine weiteren Angriffe auf Ziele in Syrien. Die Anleger sind beruhigt – der Dax steigt wieder.

Am Samstag haben westliche Alliierte unter Führung der USA Ziele in Syrien angegriffen. Eine weitere Eskalation blieb aus. Dies hat die Anleger beruhigt. Der Dax knüpfte im frühen Handel mit einem Plus von 0,21 Prozent auf 12.468,53 Punkte an seine jüngste Erholung an.

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax gewann 0,30 Prozent auf 25.706,74 Zähler, der Technologiewerte-Index TecDax legte um 0,14 Prozent auf 2623,78 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 hielt sich knapp in der Gewinnzone.

An den Finanzmärkten war mit einer Militäraktion gegen Syrien als Antwort auf einen vermeintlichen Giftgaseinsatz in dem Land gerechnet worden. Zudem hatte US-Präsident Donald Trump kurz nach den Militärschlägen mitgeteilt, dass keine weitere Angriffe folgen werden. Auch der britische Außenminister Boris Johnson hatte von einer einmaligen Aktion gesprochen.

Wie viel Kraft der Dax nach der Erholung der vergangenen Wochen kurzfristig noch hat, bleibt Händlern zufolge aber abzuwarten. (dpa)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion