Anleger bleiben trotz Corona zuversichtlich

Epoch Times17. Juni 2020 Aktualisiert: 17. Juni 2020 10:16

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch im frühen Handel leicht zugelegt. Nach dem Kurssprung am Vortag halten sich die Gewinne aber in Grenzen. Die Gründe hierfür sind geopolitische Spannungen und die weitere Ausbreitung des Coronavirus in Peking.

Zudem hatte die Corona-Pandemie die japanischen Exporte im Mai noch stärker belastet als ohnehin befürchtet. Der Dax legte im frühen Handel um 0,2 Prozent auf 12.340 Zähler moderat zu.

Am Vortag war der Leitindex dank neuer Konjunkturprogramme in den USA und der Unterstützung durch Notenbanken kräftig gestiegen und hatte sich mit einem Plus von fast dreieinhalb Prozent wieder deutlich über der 12.000-Punkte-Marke etabliert. Der Korea-Konflikt nimmt derweil an Schärfe zu. Dazu kommen nun auch Spannungen erneute zwischen China und Indien.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Börsenwerte notierte 0,9 Prozent im Plus bei 26.078 Punkten. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,2 Prozent. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,