Ein Bitcoin erstmals 10.000 Dollar wert

Epoch Times29. November 2017 Aktualisiert: 29. November 2017 9:15
Die Kryptowährung Bitcoin hat ein neues Allzeithoch erreicht und die Marke von 10.000 Dollar geknackt. Erst Mitte Oktober hatte die virtuelle Währung die Marke von 5000 Dollar überschritten, seitdem war sie nicht mehr zu stoppen.

Die Kryptowährung Bitcoin hat ein neues Allzeithoch erreicht und erstmals die Marke von 10.000 Dollar geknackt: Ein Bitcoin wurde am Mittwochmorgen in Asien für 10.059 Dollar (rund 8480 Euro) gehandelt, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete.

Erst Mitte Oktober hatte die virtuelle Währung die Marke von 5000 Dollar überschritten, seitdem war sie nicht mehr zu stoppen.

Der Bitcoin war 2009 als Antwort auf die Finanzkrise erfunden worden. Geschaffen wurde er von einem unbekannten Programmierer, der eine von Staaten, Zentralbanken und anderen Finanzinstituten unabhängige Währung schaffen wollte. Neue „Münzen“ werden durch komplexe Rechenoperationen unter Beteiligung zahlreicher Computer erschaffen.

Experten verweisen aber auch auf die Anfälligkeit virtueller Währungen für sprunghafte Kursentwicklungen und warnen bereits vor einer Bitcoin-Blase. (afp)

Themen
Panorama
Newsticker