Heute Aktionstag der Schuldnerberatung

Epoch Times14. Juni 2007 Aktualisiert: 14. Juni 2007 8:00
Etwa 70.000 Haushalte gelten in Hamburg als zahlungsunfähig - Diakonie bietet am heutigen Donnerstag kostenlose Telefonberatung

Erfahrene Schuldnerberater der Diakonie Hamburg beantworten morgen per Telefon kostenlos und vertraulich Fragen zu Themen wie: Zahlungsverzug, Mahn- und Vollstreckungsbescheid, Eidesstattliche Versicherung, Pfändungsfreigrenzen, Sach- und Kontopfändung, Girokonto auf Guthabenbasis, Verbraucherinsolvenzverfahren.

Die Hotline ist Teil des bundesweiten Aktionstages der „Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände“. Bundesweit sind mehr als 3 Millionen Haushalte überschuldet. In Hamburg gelten etwa 70.000 Haushalte als zahlungsunfähig. Hauptursache für die Überschuldung ist der Eintritt von Arbeitslosigkeit, auch die Trennung vom Lebenspartner und die Unerfahrenheit mit Kredit- und Konsumangeboten spielen eine Rolle.

Immer mehr Menschen melden sich zur Schuldnerberatung an. Die Wartezeit in den Schuldnerberatungsstellen steigt kontinuierlich an. Ratsuchende müssen in Hamburg bis zum Beratungsbeginn mit Wartezeiten von bis zu 12 Monaten rechnen.

Am Donnerstag Aktionstag der Schuldnerberatung 14. Juni 2007, 14 bis 20 Uhr

Schulden-Hotline (040) 306 20 248

Infos: www.schuldnerberatung-hamburg.de



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion